Direkt zum Inhalt springen

» Nachrichten » Ostalb

Sturm noch ohne größere Schäden

Fotos: rz, nb, edk

Das Orkantief Sabine erreichte ab etwa 1 Uhr den Bereich des PP Aalen. Ab 2 Uhr wurden bis zum Morgen erwartungsgemäß hauptsächlich umgestürzte Bäume, Bauzäune, Werbeschilder und sonstige umhergeflogene Gegenstände gemeldet. Zwischen 1 Uhr und 8 Uhr gingen rund 130 Notrufe beim Führungs– und Lagezentrum ein.

Montag, 10. Februar 2020
Heinz Strohmaier
48 Sekunden Lesedauer

Mehrere Pkw wurden durch umgestürzte Bäume und abgebrochene Äste beschädigt. Teilweise wurden auch Dächer in Mitleidenschaft gezogen. Mitunter entstanden Behinderungen durch querliegende Bäume auf Straßen. Diese wurden hauptsächlich durch Einsatzkräfte der Feuerwehren, Straßenmeistereien sowie Bauhöfen beiseite geräumt. Zu außergewöhnlichen Schadensereignissen kam es bislang nicht. Auch wurden bis 8 Uhr keine Personen verletzt. Eine erste Meldung, dass in der Nähe von Welzheim ein Baum auf einen Wohnwagen gestürzt sei und dabei Personen eineklemmt worden seien, bestätigten sich nicht. Der Baum fiel neben den Wohnwagen.

Die Züge auf der Remsbahnstrecke fahren weiterhin nicht. Eine Wiederaufnahme ist laut Angaben der Bahn erst nach einer Lageerkundung an den Strecken durch die DB Netz AG möglich.

Die Goa (Gesellschaft im Ostalbkreis für Abfallbewirtschaftung) teilt mit, dass sich alle Abfuhrtermine um einen Tag verschieben, das heißt auch, dass Touren, die am Freitag stattgefunden hätten, nun am Samstag stattfinden.

Beitrag teilen

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk.

10 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung.

schauorte zwischen Wald und Alb
schauorte.deTipps, Termine und Veranstaltungen im Remstal

879 Aufrufe
193 Wörter
13 Tage 22 Stunden Online


QR-Code
remszeitung.de/2020/2/10/sturm-noch-ohne-groessere-schaeden/