Direkt zum Inhalt springen

» Nachrichten » Großdeinbach

Unwetterfolgen: Straße zwischen Verteiler West und Großdeinbach vorerst gesperrt

Fotos: hs

Feuerwehren, Bauhofmitarbeiter, uns Straßenmeistereien arbeiten mit Hochdruck an der Beseitigung der Sturmschäden. Die Straße zwischen Verteiler West und Großdeinbach bleibt vorerst gesperrt.

Montag, 10. Februar 2020
Heino Schütte
36 Sekunden Lesedauer

Am Morgen sorgte im Gmünder Norden die Feuerwehr wieder für freie Fahrt auf der zunächst blockierten Straße ins Haselbachtal. Die Straße bei Großdeinbach ins Remstal ist noch gesperrt. Sie ist noch von Geäst und anderem „Sturmgut“ bedeckt und muss erst noch gereinigt werden. Solange der Sturm tobt ist die Arbeit der Feuerwehrleute und Forstarbeiter in den Waldgebieten sehr gefährlich. Einige kleinere Straßen im Ostalbkreis werden deshalb nicht sofort geräumt. Nach einem ersten Überblick scheint der Gmünder Raum relativ glimpflich davongekommen zu sein. Im Bereich Ellwangen, Kochertal und Aalen hat der Orkan Sabine offenbar schlimmer zugeschlagen. Die Rems-​Zeitung berichtet am Dienstag ausführlich.

Aktualisierung: Gegen 11.45 Uhr wurde die Straße zwischen der Weststadt und dem Stadtteil Großdeinbach wieder für den allgemeinen Verkehr freigegeben!

Beitrag teilen

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk.

10 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung.

schauorte zwischen Wald und Alb
GroßdeinbachTipps, Termine und Veranstaltungen im Remstal

1547 Aufrufe
144 Wörter
18 Tage 4 Stunden Online


QR-Code
remszeitung.de/2020/2/10/unwetterfolgen-strasse-zwischen-verteiler-west-und-grossdeinbach-vorerst-gesperrt/