Direkt zum Inhalt springen

» Nachrichten » Schwäbisch Gmünd

Remsbrücke in der Oststadt: Bisher kein Platz für Radfahrer

Foto: gbr

Die Brücke über die Rems – zwischen Media-​Markt und Kaufland – muss saniert werden. Wenn der Gemeinderat am 12. Februar über die Vergabe der Arbeiten beschließt, wünscht sich der Gmünder Arbeitskreis Mobilität und Verkehr, dass im Zuge der Bauarbeiten auch die Verkehrsführung für die Radfahrer deutlich verbessert werden sollte.

Dienstag, 11. Februar 2020
Gerold Bauer
28 Sekunden Lesedauer

Würde hingegen alles so bleiben wie es ist, müssten Radfahrer entweder ihre Drahtesel auf dem Gehweg über die Brücke schieben oder für das kurze Stück die Fahrbahn benutzten. Beides ist vor dem Hintergrund der erwünschten Verkehrswende sowie der Förderung des Radverkehrs alles andere als zielführend.

Warum diese Radwegverbindung wichtig ist und welche Möglichkeiten es dort gibt, steht am 12. Februar in der RZ!

Beitrag teilen

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung.

#gemeinsam #bleibtdaheim
Corona-Hilfsangebote zwischen Wald und Alb.

676 Aufrufe
114 Wörter
106 Tage 8 Stunden Online


QR-Code
remszeitung.de/2020/2/11/remsbruecke-in-der-oststadt-bisher-kein-platz-fuer-radfahrer/