Direkt zum Inhalt springen

» Nachrichten » Schwäbisch Gmünd

Die Guggen sind los in Schwäbisch Gmünd

Fotos: zi

Mit der Guggenmusik ist es wie mit den berühmten Kräuterzucker-​Bonbons: Erfunden haben es zwar die Schweizer. Aber Schwäbisch Gmünd hat in Sachen Schrägton-​Musik die Eidgenossen längst überflügelt. Und so pilgern an diesem Wochenende wieder rund 800 Musiker und Zehntausende Besucher ins „Mekka der Guggenmusik“.

Samstag, 15. Februar 2020
Edda Eschelbach
38 Sekunden Lesedauer

Zum Auftakt gab es schon beim Guggenmusikball am Freitagabend im Prediger kräftig was auf die Ohren. Unterstützt wurden die Guggen dabei von der Band „No Exit“. Gute musikalische Unterhaltung und Stimmung waren jedenfalls garantiert. Und angesichts der phantasievollen Kostüme der Musikerinnen und Musiker ist dieses Wochenende nicht nur ein akustisches, sondern auch ein optisches Ereignis. Am Samstag, kurz nach 12 Uhr — nach dem Aufstellen des Narrenbaums — werden etwa 20 Kapellen vor dem Prediger offiziell begrüßt, danach spielen sie auf dem Johannisplatz, vor dem Prediger und in der Ledergasse. Ab 18 Uhr finden dort auch die so genannten „Monsterkonzerte“ statt. Mehr zum Guggenball steht am 15. Februar in der Rems-​Zeitung.

Beitrag teilen

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk.

10 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung.

schauorte zwischen Wald und Alb
Schwäbisch GmündTipps, Termine und Veranstaltungen im Remstal

1587 Aufrufe
153 Wörter
13 Tage 9 Stunden Online


QR-Code
remszeitung.de/2020/2/15/die-guggen-sind-los-in-schwaebisch-gmuend/