Direkt zum Inhalt springen

» Nachrichten » Sport

Dreifacher Aschauer: Normannia fertigt Oberligist TSV Ilshofen mit 4:0 ab

Fotos: Zimmermann

In einer Woche startet Fußball-​Verbandsligist 1. FC Normannia Gmünd in die Restrunde der Liga. Gegner wird Calcio Leinfelden-​Echterdingen sein. Neu-​Trainer Zlatko Blaskic scheint seine Mannschaft rechtzeitig fit bekommen zu haben, den Oberligisten TSV Ilshofen hat der FCN am Samstagmittag mit 4:0 geschlagen. Überragender Akteur auf Seiten der Schwerzer-​Elf ist Stürmer Alexander Aschauer gewesen, der drei Treffer markiert hat. Den weiteren Treffer erzielte der aufgerückte Patrick Lämmle – es wären aber tatsächlich noch mehr Tore drin gewesen.

Samstag, 15. Februar 2020
Timo Lämmerhirt
1 Minute 23 Sekunden Lesedauer

Personell hatte man vor der Partie gar nicht mit solch einem starken Auftritt der Normannia rechnen können. Mit Marvin Gnaase, Anthony Coppola, Toni Terrell Suddoth, Florijan Ahmeti und Ricardo Dias Matos fehlten Blaskic gleich fünf Akteure. Doch auch Ilshofen reiste mit einigen Personalsorgen an, wie dessen Böbinger Übungsleiter Michael Hoskins vor der Partie zu Protokoll gab. Bereits in der ersten Minute hätte der FCN in Führung gehen können. Aziz Sangar verzog jedoch knapp. Daniel Stölzel nach der anschließenden Ecke ebenfalls. Nach einer schönen Hereingabe von Sangar war es dann in der Mitte Aschauer, der mutterseelenallein zum 1:0 traf (26.). Der TSVdagegen fand in der Offensive nicht statt. Der Ex-​Normanne Stani Bergheim probierte es mit einem Distanzschuss, der weit übers Gehäuse flog (35.), mehr passierte nicht im Offensivspiel der Gäste.


In der zweiten Halbzeit dann war es wieder Aschauer, der von einer starken Aktion von Fabian Kianpour profitierte und zum 2:0 einnetzte (49.). Nach einem schnell vorgetragenen Angriff war es wieder Sangar, der vorbereitete. Nutznießer war diesmal der aufgerückte Patrick Lämmle, der das 3:0 markierte (80.). i-​Tüpfelchen auf eine rundum gelungene Vorstellung der Gastgeber war das 4:0 durch Aschauer (83.). Moritz Seltenreich bereitete per Freistoß klug vor. Da auch ein Fehler von FCN-​Schlussmann Yannick Ellermann, der nahezu beschäftigungslos blieb, seitens der Gäste nicht genutzt wurde, blieb es bei diesem auch in der Höhe verdienten Erfolg der Blaskic-​Elf.


Den ausführlichen Bericht sowie die Einschätzungen von Zlatko Blaskic lesen Sie in der Montagsausgabe der Rems-​Zeitung.

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

schauorte zwischen Wald und Alb
schauorte.deTipps, Termine und Veranstaltungen im Remstal

#gemeinsam - Lieferdienste und Hilfsangebote
Corona-Hilfsangebote zwischen Wald und Alb

Beitrag teilen

1043 Aufrufe
333 Wörter
145 Tage 1 Stunde Online


QR-Code
remszeitung.de/2020/2/15/dreifacher-aschauer-normannia-fertigt-oberligist-vfb-ilshofen-mit-40-ab/