Direkt zum Inhalt springen

» Nachrichten » Schwäbisch Gmünd

Unbekannte klauen den Gmünder Weihnachtszirkus

Foto: mia

In den Wintermonaten ist es der Schauplatz von Trubel und Aufführungen, im Sommer fristet das Zelt des Gmünder Weihnachtszirkusses ein ödes Dasein auf einem P&R-Parkplatz am Bahnhof in Böbingen. Bis es geklaut wurde. Zirkusdirektor Oleg Zhovnir weiß nicht mehr ein noch aus.

Dienstag, 18. Februar 2020
Eva-Marie Mihai
1 Minute 15 Sekunden Lesedauer

Oleg Zhovnir nimmt es mit Humor – the Show must go on. Für das Zeitungsfoto könne er zwar einen Handstand oder eine Standwaage anbieten – allerdings ohne Überdachung. „Das ist alles, was mir noch von meinem Zirkuszelt geblieben ist“, sagt er und zeigt auf ein Holzstück. Das gehört allerdings nicht mal zu dem Zelt an sich, sondern diente einzig als Unterlage für die Stützen des Aufliegers, in dem das Zelt samt Zubehör untergebracht war. Von dem fehlt jetzt jede Spur.

Und dabei handelt es sich nicht um irgendein Zelt, sondern um das des Gmünder Weihnachtszirkusses. „Wir bauen das einmal im Jahr auf und lagern es dann in dem Auflieger auf dem Parkplatz hier“, sagt Zhovnir. So auch dieses Jahr. Nach den Vorstellungen hatte er das blaue Zelt mit dem gelben Stern an der Spitze und dem gelbem Zickzackmuster an den Seitenwänden samt der Manege und den roten Sitzschalen in den Hänger gepackt und auf dem Parkplatz der Spedition Wiedmann abgestellt. Es handle sich dabei um einen ganz normalen blauen Auflieger des Herstellers Frühauf, ohne Aufschrift und mit der französischer Nummertafel 2300TQ69.

So wie er ihn vor rund 20 Jahren gekauft hatte. Zuletzt gesehen hat er seinen Anhänger bewusst am 28. Januar. Am vergangenen Sonntag sei der Böbinger dann mal wieder an dem Parl&Ride-Platz am Böbinger Bahnhof vorbeigefahren. Dabei fiel ihm auf, dass sein blauer Auflieger nicht mehr da stand. „Ich dachte erst, dass jemand von Wiedmann den umgestellt hat.“

Ob es dieses Jahr trotzdem einen Weihnachtszirkus in Gmünd gibt, lesen Sie am 19. Februar in der Rems-​Zeitung.

Beitrag teilen

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk.

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung.

#gemeinsam #bleibtdaheim
Corona-Hilfsangebote zwischen Wald und Alb.

1231 Aufrufe
301 Wörter
45 Tage 14 Stunden Online


QR-Code
remszeitung.de/2020/2/18/unbekannte-klauen-den-gmuender-weihnachtszirkus/