Direkt zum Inhalt springen

» Nachrichten » Schwäbisch Gmünd

Bosch AS: Resümee zum ersten runden Tisch

Foto: hs

„Es war ein gutes Gespräch. Die Zusammensetzung am runden Tisch ist richtig. Es gab keine Schuldzuweisungen. Vielmehr ging es um die Problemerkennung und um die Suche nach Lösungen.“ Mit diesen Worten beschreibt Landrat Klaus Pavel seinen Eindruck vom ersten runden Tisch zum Thema Bosch AS am Dienstag.

Mittwoch, 26. Februar 2020
Edda Eschelbach
33 Sekunden Lesedauer

Am Dienstag trafen sich in der Technischen Akademie in Schwäbisch Gmünd Landrat Klaus Pavel, Oberbürgermeister Richard Arnold, Bürgermeister Joachim Bläse, Alexander Groll (Wirtschaftsförderer Schwäbisch Gmünd), Stefan Grosch (Bosch AS-​Bereichsvorstand), Alessandro Lieb (Bosch-​Betriebsrat), Markus Kilian (Südwest-​Metall), Roland Hamm (IG-​Metall) und Elmar Zillert (Geschäftsführer Agentur für Arbeit Aalen) zum ersten runden Tisch. Dieser wurde bereits im Rahmen einer außerordentlichen Gemeinderatssitzung am 4. Dezember im CCS in Schwäbisch Gmünd vereinbart. Wie dieses erste gemeinsame Gespräch von den Beteiligten gesehen wird, berichten sie am 27. Februar in der Rems-​Zeitung.

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

schauorte zwischen Wald und Alb
Schwäbisch GmündTipps, Termine und Veranstaltungen im Remstal

#gemeinsam - Lieferdienste und Hilfsangebote
Corona-Hilfsangebote zwischen Wald und Alb

Beitrag teilen

1954 Aufrufe
134 Wörter
129 Tage 23 Stunden Online


QR-Code
remszeitung.de/2020/2/26/bosch-as-resuemee-zum-ersten-runden-tisch/