Direkt zum Inhalt springen

» Nachrichten » Schwäbisch Gmünd

Eis-​Arena Schwäbisch Gmünd: Bilanz fällt eher durchwachsen aus

Ohne die Ehrenamtlichen wäre das Betreiben der Eisbahn undenkbar. Foto: nb

Bis Sonntag hält das Eislaufvergnügen vor dem Gmünder Rathaus noch an. Die Bilanz fällt eher durchwachsen aus. Grund dafür sind die Regentage im Februar.

Freitag, 28. Februar 2020
Nicole Beuther
25 Sekunden Lesedauer

„Die ersten drei Wochen waren rekordverdächtig, dann hat uns das Wetter eingeholt“, erklärt Robert Frank von der Touristik & Marketing GmbH im RZ-​Gespräch. Konnten im vergangenen Jahr über 8000 kleine und große Eisläufer auf der 375 Quadratmeter großen Eisbahn begrüßt werden, waren es bis Mittwoch diese Woche lediglich 6200 Besucher.

Was das für das Ergebnis insgesamt bedeutet und wie im kommenden Jahr für konstante Besucherzahlen gesorgt werden soll, das steht am Freitag in der Rems-​Zeitung.

Beitrag teilen

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk.

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung.

#gemeinsam #bleibtdaheim
Corona-Hilfsangebote zwischen Wald und Alb.

1626 Aufrufe
102 Wörter
36 Tage 10 Stunden Online


QR-Code
remszeitung.de/2020/2/28/eis-arena-schwaebisch-gmuend-bilanz-faellt-eher-durchwachsen-aus/