Direkt zum Inhalt springen

» Nachrichten » Alfdorf

Mahnwache gegen rechten Terror auf dem Alfdorfer Markplatz

Fotos: esc

Über 200 Menschen versammelten sich am Samstagvormittag zu einer Informations-​Mahnwache, zu der das Bündnis „Zusammen gegen Rechts — Rems-​Murr“ aufgerufen hatte. Anlass der Mahnwache in Alfdorf war das Treffen von — inzwischen verhafteten — Mitgliedern der rechtsradikalen Terrorzelle „Gruppe S“ in Alfdorf auf dem Grillplatz „Hummelgautsche“. Im Rahmen der Mahnwache wurde auch über rechtsterroristische Gruppen infomiert und zur Solidarität gegen Rechts aufgerufen.

Samstag, 29. Februar 2020
Edda Eschelbach
28 Sekunden Lesedauer

Um ihre Solidarität mit dem Rems-​Murr-​Bündnis gegen rechten Terror zu bekunden, waren unter anderem auch die IG-​Metall und das Bündnis „Aufstehen gegen Rassismus“ Schwäbisch Gmünd zur Mahnwache gekommen. Für die IG-​Metall Schwäbisch Gmünd sprach deren 2. Bevollmächtiger Peter Yay-​Müller. Ein ausführlicher Bericht über die Mahnwache folgt in der Rems-​Zeitung am 2. März in der Rems-​Zeitung.

Beitrag teilen

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk.

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung.

#gemeinsam #bleibtdaheim
Corona-Hilfsangebote zwischen Wald und Alb.

1618 Aufrufe
114 Wörter
34 Tage 20 Stunden Online


QR-Code
remszeitung.de/2020/2/29/mahnwache-gegen-rechten-terror-auf-den-alfdorfer-markplatz/