Direkt zum Inhalt springen

» Nachrichten » Schwäbisch Gmünd

Tim Bückner bewirbt sich um die Nominierung zum CDU-​Landtagskandidaten im Wahlkreis Schwäbisch Gmünd

Foto: pr

Den Hut im Ring hat er bereits seit Ende November. Am Freitagabend begann Tim Bückner, der sich für die CDU um die Landtagskandidatur im Wahlkreis Schwäbisch Gmünd bewirbt, mit dem, was man gemeinhin „Ochsentour“ nennt.

Samstag, 29. Februar 2020
Eva-Marie Mihai
40 Sekunden Lesedauer

An 24 Abenden bis zum 21. April hat er alle Ortsverbände eingeladen, mit ihm zu diskutieren.

Tim Bückner wohnt zwar seit einiger Zeit in Untergröningen, ist aber echter Gmünder. 1983 hier geboren hat er über 30 Jahre in der Stadt bzw. in Bettringen gelebt. Der studierte Jurist arbeitet seit knapp fünf Jahren als Kreisgeschäftsführer der CDU, sieht jedoch seine Kandidatur vom Beruf sauber getrennt.

Was den 36-​Jährigen aktuell umtreibt, und wogegen er arbeiten will, ist die Glaubwürdigkeits-​Krise der Politik. Sie sei nur gemeinsam mit den Menschen zu bewältigen, auf Augenhöhe und mit einem neuen Politikstil. Würde er von der Partei nominiert und von den Menschen gewählt, sähe er die Arbeit im Stuttgarter Landtag nur als eine Seite der Aufgabe. Sie werde bezahlt und müsse ordentlich gemacht werden.

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

schauorte zwischen Wald und Alb
Schwäbisch GmündTipps, Termine und Veranstaltungen im Remstal

#gemeinsam - Lieferdienste und Hilfsangebote
Corona-Hilfsangebote zwischen Wald und Alb

Beitrag teilen

1078 Aufrufe
162 Wörter
133 Tage 10 Stunden Online


QR-Code
remszeitung.de/2020/2/29/tim-bueckner-bewirbt-sich-um-die-nominierung-zum-cdu-landtagskandidaten-im-wahlkreis-schwaebisch-gmuend/