Direkt zum Inhalt springen

» Nachrichten » Mögglingen

Gemeinde Mögglingen überprüft Gelände nochmals auf Altlasten

Foto: gbr

In Mögglingen wird das Kinderbetreuungsangebot ab dem kommenden Kindergartenjahr um einen Naturkindergarten erweitert. Es liegen dafür ausreichend Anmeldungen vor. Um auf Nummer sicher zu gehen, wird das ins Auge gefasste Gelände nochmals auf etwaige Altlasten überprüft.

Montag, 03. Februar 2020
Eva-Marie Mihai
1 Minute 3 Sekunden Lesedauer

Hat man aufgrund von Prognosen über die Bevölkerungsentwicklung vor einigen Jahren noch befürchtet, dass mangels Kindern auch viele Kindertagesstätten überflüssig werden, ist nun das genaue Gegenteil eingetreten. Es gibt in den Städten und auch in den Landgemeinden wieder mehr Kinder.

Hinzu kommt, dass vor dem Hintergrund der Vereinbarkeit von Familie und Beruf immer mehr Kinder auch schon deutlich unter einem Alter von drei Jahren einen Betreuungsplatz haben möchten. Der Gesetzgeber hat dies mit einem Rechtsanspruch gestützt und lässt damit den Kommunen gar keine Wahl: Wenn die Plätze in den vorhandenen Einrichtungen nicht ausreichen, dann müssen eben neue Kindergärten gebaut werden.

Als Alternative zum klassischen Kindergartengebäude gibt es eine relativ kostengünstig zu realisierende Alternative: einen Naturkindergarten. In einer solchen Einrichtung gibt es zwar eine Art „Schutzhütte“, wenn das Wetter mal wirklich keinen Aufenthalt im Freien zulässt. Im Normalfall halten sich die Kinder aber den ganzen Tag draußen auf, machen Waldspaziergänge, spielen auf einer Wiese oder fahren im Winter mit dem Schlitten.

Dieses Konzept hat in Mögglingen offensichtlich die Eltern überzeugt, denn für den geplanten und ab dem Spätsommer zur Verfügung stehenden Naturkindergarten liegen schon zehn Anmeldungen vor. „Schon mit fünf Kindern hätten wir es gemacht!“, freut sich Bürgermeister Adrian Schlenker über diese sehr gute Resonanz.

Den kompletten Bericht gibt es am 3. Februar in der Rems-​Zeitung.

Beitrag teilen

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung.

#gemeinsam #bleibtdaheim
Corona-Hilfsangebote zwischen Wald und Alb.

1045 Aufrufe
254 Wörter
114 Tage 18 Stunden Online


QR-Code
remszeitung.de/2020/2/3/gemeinde-moegglingen-ueberprueft-gelaende-nochmals-auf-altlasten/