Direkt zum Inhalt springen

» Nachrichten » Heubach

Erinnerungskultur: Holocaust Thema am Rosenstein-​Gymnasium in Heubach

Foto: rogy

Seit neun Jahren findet am 27. Januar der Holocaust-​Gedenktag in Heubach am Rosenstein-​Gymnasium statt. Der Tag wird jedes Jahr vom Leistungskurs im Fach Geschichte organisiert und stand dieses Jahr ganz im Zeichen der Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz vor 75 Jahren.

Mittwoch, 05. Februar 2020
Gerold Bauer
31 Sekunden Lesedauer

Vor 75 Jahren, am 27.01.1945, erfolgte die Befreiung von Auschwitz durch die Rote Armee. Dieser Jahrestag wird seit 2005 international zum Anlass genommen, um dem Holocaust, besonders seinen Opfern mit deren unterschiedlichen Einzelschicksalen, zu gedenken. Schulleiter Johannes Josef Miller und Elternbeiratsvorsitzende Anneliese Maier sind stolz auf die deutsche Erinnerungskultur an der Schule, zumal das Rosenstein-​Gymnasium eine der wenigen Schulen in Deutschland sei, die den Holocaust-​Gedenktag kontinuierlich veranstaltet, betonte Miller.

Am Beispiel eines Nazi-​Fanatikers wurde der Rassen-​Irrsinn dargestellt — nachzulesen in der RZ am 5. Februar

Beitrag teilen

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk.

10 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung.

schauorte zwischen Wald und Alb
HeubachTipps, Termine und Veranstaltungen im Remstal

773 Aufrufe
126 Wörter
21 Tage 20 Stunden Online


QR-Code
remszeitung.de/2020/2/5/heubacher-erinnerungskultur-holocaust-thema-am-rosenstein-gymnasium/