Direkt zum Inhalt springen

» Nachrichten » Bargau

Bargau ist ab Mitte April dicht

Foto: mia

Autofahrer müssen sich umorientieren, wenn ab März die Bauarbeiten in Bargau starten und die Albuchstraße gesperrt wird. Ab April wird die Ortsdurchfahrt vor dem Bezirksamt komplett gesperrt.

Donnerstag, 06. Februar 2020
Eva-Marie Mihai
51 Sekunden Lesedauer

Der Verkehr in der Bargauer Ortsmitte soll beruhigt werden und die Lebensqualität verbessert. Konkret heißt das: Bäume, Boulebahn und ein Brunnen für den Platz vor dem Bezirksamt.

Mit der Ortsumfahrung ist das Verkehrsaufkommen schon gesunken, sagt Ortsvorsteher Franz Rieg. Früher seien 16 000 Autos täglich durch den Ort gefahren. Mittlerweile sind es nur noch 5000. Durch den Umbau soll die Ortsmitte aber noch weniger befahren sein. Praktischerweise dienen die Arbeiten direkt als Verkehrserziehung: Ab Mitte April ist die Ortsdurchfahrt für die Umbauarbeiten gesperrt.

Anlieger können von den jeweiligen Seiten her aber immer zufahren, auch die Bäckerei Mühlhäuser soll immer anfahrbar sein. Der Bus fährt um den Ort, es werden Ersatzhaltestellen eingerichtet. Autofahrer sollen den Ort direkt umfahren.

Die ersten Arbeiten haben schon begonnen: Das Kunstwerk „Die Emporstrebende“, besser bekannt als „Rostige Dohle“ ist abmontiert und wird restauriert. Die Arbeiter der Baufirma Eichele werden in den nächsten Tagen mit Rodungsarbeiten vor dem Bezirksamt beginnen und die Bushaltestellen abreißen.

Wann welche Straße gesperrt ist und was in der Ortsmitte umgebaut wird, lesen Sie am 7. Februar in der Rems-​Zeitung.

Beitrag teilen

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk.

10 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung.

schauorte zwischen Wald und Alb
BargauTipps, Termine und Veranstaltungen im Remstal

1344 Aufrufe
206 Wörter
18 Tage 19 Stunden Online


QR-Code
remszeitung.de/2020/2/6/bargau-ist-ab-mitte-april-dicht/