Direkt zum Inhalt springen

» Nachrichten » Schwäbisch Gmünd

Fortbestand für Arbeitslosenberatungszentrum gesichert

Foto: esc

Das Arbeitslosenberatungszentrum („aBz“) der a.l.s.o. wird fortgeführt. Hier wird vor allem Langzeitarbeitslosen Hilfe in ganz unterschiedlichen Bereichen angeboten. Der Zugang zu dieser Beratung ist unbürokratisch und einfach. Im 1. Stock der a.l.s.o. , neben Kaufhaus /​Möbelbörse, wurde nun auch für die Sprechzeiten ein neues Büro eingerichtet.

Donnerstag, 06. Februar 2020
Edda Eschelbach
26 Sekunden Lesedauer

Dass der Fortbestand der Beratungsstelle gesichert, die weitere Förderung geregelt ist, freut nicht nur das Geschäftsführerduo der a.l.s.o., Karin Schwenk und Ali Nagelbach, sondern auch Bürgermeister Joachim Bläse, den Geschäftsführer des Jobcenters Ostalbkreis, Thomas Koch, und den Geschäftsstellenleiter des Jobcenters in Schwäbisch Gmünd, Werner Rauh. Warum dieses unabhängige Beratungszentrum eine große Bedeutung hat, wird am 7. Februar in der Rems-​Zeitung erklärt.

Beitrag teilen

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk.

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung.

#gemeinsam #bleibtdaheim
Corona-Hilfsangebote zwischen Wald und Alb.

686 Aufrufe
107 Wörter
54 Tage 17 Stunden Online


QR-Code
remszeitung.de/2020/2/6/neues-buero-und-gesicherte-foerdergelder-fuer-arbeitlosenberatungszentrum/