Direkt zum Inhalt springen

» Nachrichten » Schwäbisch Gmünd

Betrunken gegen ein Haus gefahren

Am Samstag gegen 0:55 Uhr wollte eine 26-​Jährige mit ihrem VW Passat rückwärts von einem Parkplatz in der Parlerstraße ausparken. Aufgrund ihrer alkoholischen Beeinflussung verlor sie jedoch gleich zu Fahrtbeginn die Kontrolle über ihr Auto und fuhr rückwärts quer über die Parlerstraße auf das gegenüberliegende Gebäude zu.

Samstag, 08. Februar 2020
Heinz Strohmaier
24 Sekunden Lesedauer

Zunächst prallte sie gegen eine kleine Mauer und einen Metallzaun, bevor sie an einer Hausfassade zum Endstand kam. Es entstand ein Sachschaden von etwa 7000 Euro. Bei der Unfallaufnahme stellte sich heraus, dass die Frau nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis war. Sie musste anschließend eine Blutentnahme über sich ergehen lassen.

Beitrag teilen

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung.

#gemeinsam #bleibtdaheim
Corona-Hilfsangebote zwischen Wald und Alb.

1746 Aufrufe
99 Wörter
109 Tage 14 Stunden Online


QR-Code
remszeitung.de/2020/2/8/betrunken-gegen-ein-haus-gefahren/