Corona-​Gefahr für die Kultur: Findet das Kinderkinofestival statt?

» Kultur

Foto: Archiv

Immer mehr Veranstaltungen werden abgesagt: So reagiert die Kulturszene auf die Corona-​Gefahr.

Veröffentlicht am Mittwoch, 11. März 2020
von Eva-Marie Mihai
Lesedauer: 38 Sekunden

Im E-​Mail-​Postfach der Kulturredaktion trudeln immer mehr Mails mit Absagen ein. Der Grund: Corona-​Gefahr. Das städtische Kulturamt hat auch schon Vorkehrungen getroffen, bisher aber noch keine Veranstaltung abgesagt. „Unsere Veranstaltungen finden statt“, sagt Ralph Häcker, Leiter des Kulturamts. „Was nächste Woche ist, wissen wir nicht.“ Geplant ist an dem Wochenende 19. bis 22. März jedenfalls das Kinderkinofestival (Kikife).
Im Moment könne er noch nicht sagen, ob das wie geplant über die Bühne gehen soll. „Fest steht: Wir werden den Kurzfilmworkshop machen.“ Das hat Häcker mit dem Parler-​Gymansium abgesprochen, nur zehn Kinder und Jugendliche sind daran beteiligt.
„Wir erwarten zum Kikife an vier Tagen etwa 3500 Besucher“, sagt Häcker. Allerdings verteilt auf zwei Kinos, von denen eines zehn Säle hat. Er stehe in Absprachen mit Klaus Arnholdt.

Lesen Sie den gesamten Text am 13. März in der Rems-​Zeitung.