Direkt zum Inhalt springen

» Nachrichten » Sport

TSV Alfdorf/​Lorch: Trainer Almir Mekic muss zum Ende der Runde gehen

Foto: Kessler

13 Siege, drei Unentschieden und nur drei Niederlagen führen den Handball-​Württembergligisten TSV Alfdorf/​Lorch derzeit auf dem zweiten Rang der Liga, mit zwei Zählern Rückstand auf Primus VfL Waiblingen Handball. Alles in bester Ordnung rund um die Lorcher Schäfersfeldhalle, könnte man meinen. Nun aber ist bekannt geworden: Trainer Almir Mekic darf in der kommenden Saison nicht weitermachen.

Mittwoch, 11. März 2020
Timo Lämmerhirt
1 Minute 19 Sekunden Lesedauer

Mit diesen guten Aussichten auf die Meisterschaft einen Trainer vor die Tür zu setzen, wenngleich der Verein diese Formulierung sicherlich nicht hören möchte – das hat es sicherlich noch nicht so häufig gegeben. „Das hat eingeschlagen wie ein lauter Donner, ich war geschockt, enttäuscht gleichermaßen“, so Mekic selbst auf diese Bekanntmachung. Der Wechsel von Daniel Wieczorek zu Mekic, so schien es bislang nach außen, hatte Früchte getragen, die Spielgemeinschaft um Ex-​Nationalspieler Adrian Pfahl hat sich vom Abstiegskandidaten zum Meisterschaftsanwärter gemausert. „Wir haben auch schon die kommende Saison gemeinsam geplant, ich war in alles involviert – und dann habe ich am Montag einen Anruf von Jochen Heller erhalten, der mir diese Entscheidung mitteilte“, so Mekic. Auch einige Spieler, die nicht genannt werden möchten, konnten nur mit dem Kopf schütteln.
Zuletzt haben die Alfdorf/​Lorcher den Sechsten Neuhausen/​E. mit acht Toren auswärts besiegt, begeisterten davor, Ende Februar, die Zuschauer in der Schäfersfeldhalle mit einem 41:20-Kantersieg gegen die HSG Schönbuch – nichts deutete auf diese Entscheidung hin. Dazu hat Mekic noch bis 2021 Vertrag, über die Modalitäten wird in den kommenden Tagen also so oder so noch einmal gesprochen werden müssen.
Jochen Heller, Sportlicher Leiter des TSV, versteht die kursierenden Fragezeichen durchaus: „Wir haben das auch nicht von langer Hand geplant. Wir haben jetzt aber die Chance gehabt, bei uns einen hauptamtlichen Trainer zu installieren, der zugleich das gesamte Jugend– und Nachwuchskonzept koordinieren und neu aufstellen wird. Und diese Chance haben wir ergriffen“, sagt Heller. Diese Person ist Pascal Morgant.

Den ausführlichen Bericht mit weiteren Hintergründen zu dieser Personalie lesen Sie in der Rems-​Zeitung am Donnerstag.

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

schauorte zwischen Wald und Alb
schauorte.deTipps, Termine und Veranstaltungen im Remstal

#gemeinsam - Lieferdienste und Hilfsangebote
Corona-Hilfsangebote zwischen Wald und Alb

Beitrag teilen

2080 Aufrufe
319 Wörter
115 Tage 19 Stunden Online


QR-Code
remszeitung.de/2020/3/11/tsv-alfdorf-lorch-trainer-almir-mekic-muss-zum-ende-der-runde-gehen/