Wegen Corona-​Gefahr: Das Kinderkinofestival fällt aus

» Kultur

Archivfoto: rz

Das Kinderkinofestival fällt aus. Das hat das Kulturamt am Donnerstag bekannt gegeben.

Veröffentlicht am Donnerstag, 12. März 2020
von Eva-Marie Mihai
Lesedauer: 42 Sekunden

Auf Anordnung der Ortspolizeibehörde Schwäbisch Gmünd müsse das 27. Internationale Kinderkinofestival wegen des Coronavirus leider abgesagt werden. Dies gilt für die Schulvorstellungen vom 16. bis 20. März und für das eigentliche Festival vom 19. bis 22. März. Nur der Kurzfilmworkshop im Vorfeld findet statt.
Festivalleiter Walter Deininger ist damit beschäftigt, Flüge zu stornieren, Schulen abzusagen, Gäste und Jurymitglieder zu benachrichtigen. „Das tut schon ein bisschen weh“, sagt er.

„Es ist wahnsinnig schade, dass wir absagen müssen. Aber wir wollen uns nicht der Anordnung der Ortspolizei entgegen setzen.“ Und natürlich wäre noch schlummer als die Absage, wenn jemand durch das Festival zu Schaden gekommen wäre. Schon seit zwei Wochen werde jeden Tag über das Thema gesprochen.
Natürlich wären einzelne Angebote, wie der Wettbewerb mit 20 Teilnehmern von der Personenanzahl noch tragbar gewesen. „Aber wenn schon, denn schon. Dann lassen wir das.“
Lesen Sie den gesamten Text am 13. März in der Rems-​Zeitung.