Direkt zum Inhalt springen

» Nachrichten » Schwäbisch Gmünd

Wochenende: Die da oben, wir da unten

Die Reichen werden immer reicher, die Armen immer ärmer. So ist häufig zu hören. Aber stimmt das auch? Und wenn ja, wie viel Ungleichheit darf es sein? Ein Pro und Kontra in der Wochenende-​Beilage der Rems-​Zeitung am Samstag.

Samstag, 14. März 2020
Heinz Strohmaier
40 Sekunden Lesedauer

Corona beherrscht die Welt, also auch unseren Lebens– und Wohnraum. So gut wie alle Veranstaltungen sind abgesagt, die Menschen sollen zu Hause bleiben. Das heißt, wir haben alle mehr Zeit zum Lesen. Zum Beispiel die 16-​seitige Wochenende-​Beilage, bei der es im Titelthema um den Wert der Leistung geht. Gleichheit führt nicht zur Gerechtigkeit, sondern zur Entwertung von Leistung. Statt Milliarden umzuverteilen, muss der Staat in die Zukunft investieren. Eine spannende Geschichte.
Auf der Seite „Kind+Kegel“ geht es um die Frage, ob wir einen Lesepakt brauchen. Denn fast 20 Prozent der Kinder in der vierten Klasse können nicht richtig lesen. Kirsten Boie, die erfolgreichste Kinderbuchautorin Deutschlands, setzt sich unermüdlich für Leseförderung ein. Ein Gespräch mit ihr über das Lesenlernen.




14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

schauorte zwischen Wald und Alb
Schwäbisch GmündTipps, Termine und Veranstaltungen im Remstal

#gemeinsam - Lieferdienste und Hilfsangebote
Corona-Hilfsangebote zwischen Wald und Alb

Beitrag teilen

815 Aufrufe
160 Wörter
119 Tage 12 Stunden Online


QR-Code
remszeitung.de/2020/3/14/wochenende-die-da-oben-wir-da-unten/