Direkt zum Inhalt springen

» Nachrichten » Ostalb

So läuft der Unterricht zu Hause: Familie Müller erzählt

Foto: mia

Wenn aus dem Papa der Herr Lehrer wird: Schulen sind geschlossen — wie läuft der Unterricht zu Hause? Familie Müller berichtet.

Freitag, 20. März 2020
Eva-Marie Mihai
55 Sekunden Lesedauer

Tobias Müller sitzt mit seinen Kindern am Esstisch. Die achtjährige Leonie Clara sitzt über einem Schreibheft, der 7-​jährige Jannik-​Noah schreibt Zahlen. Da klingelt das Telefon ­– die Lehrerin.

Tobias Müller nimmt den Hörer ans Ohr, klärt mit der Lehrerin ein Problem – die Seiten werden nicht so gedruckt, wie sie angezeigt werden – Problem unterschiedlicher Windows-​Systeme. Allerdings laufe die Kommunikation zwischen den Eltern und den Lehrern gut: „Wir bekommen die Aufgaben zugeschickt, es gibt einen Arbeitsplan.“

Leonie Clara hat wenig Stress mit der „Home-​School“. „Ich finde es cool, dann kann man Pause machen, wann man will.“ Aber, korrigiert sie sich, eigentlich wäre sie doch lieber in der Schule und würde sich mit ihren Freunden treffen. Jannik-​Noah sieht das nicht so eng, er mag Schule lieber daheim.

Und wie sieht es in den Schulen aus? In der Schiller-​Realschule sind die Türen verschlossen. Bauarbeiter werkeln vor sich hin. Der geschäftsführende Schulleiter Klaus Dengler ist gerade damit beschäftigt, die Prognose für das nächste Schuljahr zu erstellen. Normalerweise mache er das in den Ferien oder am Wochenende.

Wie die Kinder die Schule zu Hause erleben und welche Probleme Klaus Dengle in dem System sieht, lesen Sie am 21. März in der Rens-​Zeitung.

Beitrag teilen

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk.

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung.

#gemeinsam #bleibtdaheim
Corona-Hilfsangebote zwischen Wald und Alb.

1978 Aufrufe
221 Wörter
15 Tage 2 Stunden Online


QR-Code
remszeitung.de/2020/3/20/so-laeuft-der-unterricht-zu-hause-familie-mueller-erzaehlt/