Direkt zum Inhalt springen

» Nachrichten » Schwäbisch Gmünd

„Zur Sache“ 2.0 mit Poschmann

Foto: pr

Immer wieder wurden in jüngster Zeit bei Jürgen Eberle, Geschäftsführer der WWG Autowelt, Anfragen gestellt, wann denn der beliebte Talk „Zur Sache“ fortgesetzt wird. Eberle und seine Partner, Sridevan Sriskandarajah von der Villa Hirzel, sowie die Rems-​Zeitung als Präsentator, wollten aber keine halben Sachen machen und präsentieren jetzt „Zur Sache 2.0“. Und dafür hat man für den aus Altersgründen ausscheidenden bisherigen Moderator Werner Hansch einen ebenso bekannten neuen Mann als Moderator gewinnen können: Wolf-​Dieter Poschmann.

Donnerstag, 05. März 2020
Heinz Strohmaier
1 Minute 1 Sekunden Lesedauer


Poschmann war bis zum Jahr 2016 beim Zweiten Deutschen Fernsehen (ZDF) als Sportchef aktiv und machte sich einen Namen als gesprächiger, beliebter, aber auch kritischer Journalist. Poschmann war über viele Jahre bei Olympischen Spielen oder bei Fußball-​Welt– und Europameisterschaften für das ZDF als Kommentator im Einsatz.
Jürgen Eberle freut sich auf die Zusammenarbeit mit dem Mainzer: „Mit Wolf-​Dieter Poschmann ist es uns gelungen, einen fantastischen Moderator für unsere Reihe zu gewinnen. Zudem pflegt er heute noch hervorragende Kontakte zu herausragenden Persönlichkeiten aus Sport, Politik, Wirtschaft und Kultur. Das bedeutet für uns, dass wir über ihn beste Voraussetzungen haben, weiterhin tolle Persönlichkeiten in Schwäbisch Gmünd begrüßen zu können.
Am Mittwoch war Poschmann mit seinem alten Wegbegleiter Peter Kaadtmann und dem ehemaligen Skirennfahrer Knut Lauer aus Straßdorf (der die Kontakte zwischen Eberle und Poschmann herstellte) in Gmünd zu den ersten Gesprächen und Planungen, denn im Mai soll die Serie schon fortgesetzt werden. Dabei nahmen die „Neuen“ die Location in Augenschein, machten Verbesserungsvorschläge, ohne aber das bisherige Konzept der Veranstaltung zu verändern.

Beitrag teilen

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk.

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung.

#gemeinsam #bleibtdaheim
Corona-Hilfsangebote zwischen Wald und Alb.

993 Aufrufe
245 Wörter
30 Tage 15 Stunden Online


QR-Code
remszeitung.de/2020/3/5/zur-sache-20-mit-poschmann/