Direkt zum Inhalt springen

» Nachrichten » Ostalb

Corona: Besonnene Reaktionen auf der Ostalb

Foto: gbr

Nicht jede Schnupfnase und nicht jeder Husten bedeutet, dass man sich mit dem Corona-​Virus infiziert hat. Dies ist sehr vielen Menschen auf der Ostalb offenbar immer mehr bewusst. Das Gesundheitsamt spricht von besonnenem Verhalten bei Anrufern in Arztpraxen und Kliniken. Weitere Infektionen wurde im Ostalbkreis bislang nicht diagnostiziert, im Rems-​Murr-​Kreis gabe es einen zusätzlichen Fall.

Sonntag, 08. März 2020
Gerold Bauer
40 Sekunden Lesedauer

Wie die Landkreisverwaltung des Ostalbkreises aktuell mitteilt, hat sich die Zahl der positiv auf das Coronavirus Getesteten im Ostalbkreis bislang nicht erhöht. Derzeit sind drei positiv getestete und erkrankte Personen sowie rund 60 weitere Personen, die Kontakt zu einem Erkrankten hatten, in häuslicher Isolation.
In Remshalden ist am Wochenende eine fünfte Infektion mit dem Coronavirus im Rems-​Murr-​Kreis aufgetreten. Die 70-​jährige Frau ist positiv auf das Virus getestet worden. Sie hatte sich zuvor in Frankreich aufgehalten. Ob ihr kürzlich verstorbener Mann, der sich zuvor in Afrika aufgehalten hatte, ebenfalls infiziert war, wird noch geprüft.

Aktuelle Informationen, auch über empfohlene Schutzmaßnahmen, findet am am 9. März in der Rems-​Zeitung.

Beitrag teilen

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk.

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung.

#gemeinsam #bleibtdaheim
Corona-Hilfsangebote zwischen Wald und Alb.

1865 Aufrufe
163 Wörter
27 Tage 11 Stunden Online


QR-Code
remszeitung.de/2020/3/8/corona-besonnene-reaktionen-auf-der-ostalb/