Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Rehnenhof-Wetzgau

Bürgerprotest: Droht ein Gewerbegebiet im „Laichle“?

Foto: hs

Sozusagen über Nacht hat sich am Wochenende vor allem das Großdeinbacher Wohngebiet „Laichle“ bei Wetzgau in eine Protestzone verwandelt: Gut 50 Schilder mit Forderungen waren am Samstagmorgen plötzlich zu sehen. Dazu folgte am Samstagnachmittag eine spontane Demonstration. Der Protest richtet sich gegen vermutete Überlegungen beziehungsweise Gutachter-​Empfehlungen, bei Wetzgau ein neues Gewerbe– oder gar Industriegebiet auszuweisen.

Montag, 09. März 2020
Gerold Bauer
44 Sekunden Lesedauer

Es geht, wie die Demonstrationsteilnehmer und Protesttafeln zum Ausdruck bringen, um die Zukunft der Felder, Ackerflächen und Waldränder zwischen dem Waldstadion im „Laichle“ und dem Dorf Waldau. Es handelt sich ja auch um ein beliebtes Gebiet von Spaziergängern, Joggern und Naturliebhabern, so dass die Initiatoren des Protestes auch alle Kommunalpolitiker und Bürger im nördlichen Gmünder Raum sowie Naturschutzverbände sensibilisieren wollen. Gemunkelt wurde in vielen Gesprächen der verunsicherten Bürger, dass gar „heimliche Firmeninteressen und Absprachen“ im Gmünder Rathaus oder gar in den Ortschaftsräten im Spiel seien. Auch die bislang gute Stimmung im Zusammenhang mit den Planungen für den TSB-​Sportpark im „Laichle“ scheint plötzlich zu kippen.

Die Rems-​Zeitung sprach mit den Bürgerinnen und Bürgern — zu lesen in der Ausgabe vom 9. März!

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

2177 Aufrufe
177 Wörter
266 Tage 0 Stunden Online

Beitrag teilen

schauorte zwischen Wald und Alb
Rehnenhof-WetzgauNachrichten und Tipps im Remstal

#gemeinsam - Lieferdienste und Hilfsangebote
Corona-Hilfsangebote zwischen Wald und Alb


QR-Code
remszeitung.de/2020/3/9/droht-ein-grosses-industriegebiet-im-laichle/