Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Schwäbisch Gmünd

Die Herzenswege in Gmünd: Ein Lichtblick für viele Senioren

Seit 13 Tagen läuft die Einkaufsaktion der Herzenswege für Seniorinnen und Senioren, in Zusammenarbeit mit Edeka Seitz und dem Gmünder Radler, sehr erfolgreich, zur großen Freude der älteren Menschen, die teilweise schon seit gut zwei Jahren eine offene Tür und offene Herzen bei den Herzenswegen gefunden haben, sei es aus materiellen Gründen, sei es, weil sie einsam sind.

Mittwoch, 01. April 2020
Nicole Beuther
2 Minuten 46 Sekunden Lesedauer

Und genau dieser Grund ist es, der die Herzenswege dazu bewogen hat, neben der Einkaufsunterstützung, die für Grundsicherungs– oder Wohngeldempfänger vorerst, in vernünftigem Rahmen, bis 20. April kostenfrei sein wird, ein weiteres Angebot hinzuzufügen. Zehn Herzensweglerinnen und Herzenswegler sind seit Montag dabei, all diejenigen anzurufen, von denen bei den Herzenswegen die Telefonnummer bekannt ist. Es geht um Zuspruch, ums Zuhören, um Mut machen, um Optimismus für die Zeit nach Corona. Einfach da sein, wenn auch nur am Telefon. Ein kleines Licht in den mitunter dunklen Tage, in denen man aktuell nicht mal das Haus verlassen sollte. Ein nettes Wort gegen das Alleinsein zu Hause. Außerdem haben die Herzenswege einen Motivations-​Osterbrief vorbereitet, auch dieser soll Mut machen, Vorfreude auf die gemeinsamen Aktivitäten wie Ausflüge und Herzenscafé nach der Corona-​Zeit bringen. Er geht Anfang kommender Woche an all die älteren Menschen, die bei den Herzenswegen mit Anschrift bekannt sind. Und das sind nicht wenige. Der Brief enthält auch eine kleine süße Osterüberraschung. Die kleinen Freuden, die jetzt wichtig sind. Für die Herzenswege mit viel Aufwand verbunden, aber jeder ist wieder mit dem Herzen dabei und freut sich, Hilfe, Freude und Mut schenken zu können.
Außerdem haben sich die Herzenswege der Kistenaktion des Tafelladens angeschlossen. Wenn Lebensmittelwünsche bei den Herzenswegen ankommen, dann gibt es nach wie vor die Achse mit Edeka und Gmünder Radler, zusätzlich zahlen die Herzenswege aber auch für Kisten des Tafelladens. Hierfür gibt es eine gute und klare Absprache zwischen dem Tafelladen und den Herzenswegen. Die Zusammenarbeit funktioniert hervorragend.
Damit noch nicht genug. Seniorinnen und Senioren können sich aktuell nicht nur Lebensmittel wünschen, die Herzenswege ermöglichen auch, dass die oftmals langen Tage zu Hause abwechslungsreicher ausgestaltet werden können. So kann man sich ein neues Buch, eine neue DVD, Bastelmaterial, Farben, Wolle zum Stricken, Rätselhefte usw. wünschen. Die Herzenswege werden bei Bedarf die online-​Möglichkeiten nutzen, zuallererst sehr gern von den Händlern und Geschäften in Schwäbisch Gmünd und in den Nachbargemeinden. Das gilt auch für den Bringdienst für warmes Essen von den lokalen Restaurants und Cafés.
Die Herzenswege sind dabei, ab kommender Woche ganz speziell Seniorinnen und Senioren, die gesundheitlich nicht mehr in der Lage sind zu kochen oder die, trotz Grundsicherung, mit extrem wenig Geld leben müssen, ein bis zwei Mal pro Woche mit einem durch ein Gmünder Restaurant angeliefertes Essen zu überraschen. Wieder so eine kleine, für manche sogar große Freude, die Licht in den Alltag bringen soll. In einer Konferenzschaltung der Herzenswege am Sonntag wird dieses Projekt in trockene Tücher gebracht. An dieser Stelle möchten sich die Herzenswege ganz herzlich bei allen Spendern bedanken, die seit Bestehen des Projektes im Dezember 2016 die finanzielle Basis für Hilfe geschaffen haben. Nur so ist es den Herzenswegen möglich zu helfen. Ebenfalls seit dieser Woche gibt es die Kooperation mit der Rems-​, der Pfauen– und der Parlerapotheke. Wer hier Bedarf hat, Fragen vor allem zur Bezahlung von Medikamenten, vielleicht geht das Bargeld zu Hause langsam aus, auch hier bieten die Herzenswege, in Kooperation mit den drei Apotheken, gute Lösungen an.

Ganz wichtig – egal, wo im Moment Bedarf ist, egal, ob bereits bei den Herzenswegen bekannt oder auch nicht, Seniorinnen und Senioren, älter als 63 Jahre, erhalten bei den Herzenswegen unter 01 76/​1 70 715 19, Montag bis Freitag, 9 bis 12 Uhr, Rat und Hilfe. Und die Herzensanrufe, die laufen parallel dazu.
Die Herzenswege verstehen sich als ein Teil vieler fleißiger und liebevoller Helfer, alle verbunden durch GMÜND HILFT. Die Herzenswege stehen eben mehr für Hilfe für Seniorinnen und Senioren, aber auch diese und alle anderen Bürgerinnen und Bürger erhalten tolle Unterstützung unter den Telefonnummern 0 71 71/​6 0350 30 und 0 71 71/​35 0632.

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

1203 Aufrufe
664 Wörter
237 Tage 6 Stunden Online

Beitrag teilen

schauorte zwischen Wald und Alb
Schwäbisch GmündNachrichten und Tipps im Remstal

#gemeinsam - Lieferdienste und Hilfsangebote
Corona-Hilfsangebote zwischen Wald und Alb


QR-Code
remszeitung.de/2020/4/1/die-herzenswege-in-gmuend-ein-lichtblick-fuer-viele-senioren/