Direkt zum Inhalt springen

» Nachrichten » Schwäbisch Gmünd

Notfallbetreuung an Gmünder Schulen macht keine Pause

Archivfoto: Reinhard Wagenblast

Die Osterferien stehen an. Normalerweise heiß ersehnt und voller Urlaubspläne – nicht in diesem Jahr, in dem alles anders ist. Die Kinder in der Notfallbetreuung werden auch während der Ferien in der Rauchbeinschule beaufsichtigt.

Mittwoch, 01. April 2020
Eva-Marie Mihai
45 Sekunden Lesedauer

Es ist eine Vorgabe des Kultusministeriums. Demnach können Lehrer auf freiwilliger Basis die Kinder der Notfallbetreuung in den Osterferien betreuen. Das Ministerium begründet: „Es ist erforderlich, dieses Angebot auch in den kommenden Wochen aufrechtzuerhalten, um die in der kritischen lnfrastruktur Tätigen nach Kräften zu unterstützen. Deshalb ist die Notbetreuung an den Schulen, wo immer sie nachgefragt wird, auch in den ab 6. April 2020 beginnenden Osterferien ungeschmälert anzubieten.“

Die Bitte an die Schulleiter lautet: „Bitte organisieren Sie diese Angebote in schon bewährter Weise auf der Grundlage der bekannten Regeln weiter.“ Die „bewährte Weise“ in Schwäbisch Gmünd bedeutet, dass die Betreuung von 7.30 Uhr bis 13.30 Uhr stattfindet, berichtet der geschäftsführende Schulleiter Klaus Dengler. Dabei betreuen städtische Mitarbeiterinnen die Kinder von 7.30 Uhr bis 10.30 Uhr und die schulischen Lehrkräfte von 10.30 Uhr bis 13.30 Uhr.

Den ganzen Text lesen Sie am 1. April in der Rems-​Zeitung.

Beitrag teilen

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk.

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung.

#gemeinsam #bleibtdaheim
Corona-Hilfsangebote zwischen Wald und Alb.

794 Aufrufe
183 Wörter
55 Tage 16 Stunden Online


QR-Code
remszeitung.de/2020/4/1/notfallbetreuung-an-gmuender-schulen-macht-keine-pause/