Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Ostalb

Städtebauförderung für Gmünd, Heubach, Waldstetten und Spraitbach

Foto: gbr

Wohnraum und Arbeitsplätze schaffen, die Zentren von Städten und Gemeinden angenehmer gestalten, Treffpunkte für Menschen entstehen lassen — solche Ziele verfolgt die Städtebauförderung des Landes. Aktuell kommen im Altkreis neben Schwäbisch Gmünd auch Heubach, Waldstetten und Spraitbach in den Genuss von satten Zuschüssen.

Mittwoch, 01. April 2020
Gerold Bauer
30 Sekunden Lesedauer

Das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau hat den Städten und Gemeinden im Land insgesamt rund 265 Millionen Euro für städtebauliche Erneuerungsmaßnahmen bewilligt. Davon kommen rund 101,9 Millionen Euro vom Bund. Damit können 396 städtebauliche Sanierungsgebiete gefördert werden. Darunter sind 44 Neumaßnahmen sowie 292 Maßnahmen, für die Mittel aufgestockt werden, und 60 Einzelvorhaben, die vom Bund-​Länder-​Investitionspakts „Soziale Integration im Quartier“ gefördert werden.

Wofür im Gmünder Raum dieses Geld investiert wird, steht am 2. April in der Rems-​Zeitung!

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

919 Aufrufe
121 Wörter
237 Tage 13 Stunden Online

Beitrag teilen

schauorte zwischen Wald und Alb
schauorte.deNachrichten und Tipps im Remstal

#gemeinsam - Lieferdienste und Hilfsangebote
Corona-Hilfsangebote zwischen Wald und Alb


QR-Code
remszeitung.de/2020/4/1/staedtebaufoerderung-fuer-gmuend-heubach-waldstetten-und-spraitbach/