Direkt zum Inhalt springen

» Nachrichten » Schwäbisch Gmünd

Großbrand Schwäbisch Gmünd: Hoher Sachschaden und zwei Leichtverletzte

Fotos: Heino Schütte

Voraussichtlich noch den ganzen Ostermontag-​Nachmittag über wird die Gmünder Feuerwehr nach dem Großbrand an der Lorcher Straße mit Nachlöscharbeiten beschäftigt sein. Die Lorcher Straße ist voraussichtlich bis in die Abendstunden gesperrt.

Montag, 13. April 2020
Heino Schütte
42 Sekunden Lesedauer

Neben der Innenstadtabteilung sind auch die Stadtteil-​Feuerwehren aus Großdeinbach und Straßdorf im Einsatz. Auch die Schnelleinsatzgruppe des DRK-​Kreisverbands ist vor Ort. Ein Feuerwehrmann musste aufgrund von Kreislaufproblemen behandelt werden, ein Bewohner wegen Rauchvergiftung. Auch mit Hilfe von zwei Drehleitern wird das Dach am Nachmittag abgedeckt, um auch noch an die letzten Glutnester heranzukommen. Dachstuhl und Dachgeschosswohnung sind ausgebrannt. Auch die beiden darunterliegenden Wohnungen sind vorerst nicht mehr bewohnbar. Etwa 100 Einsatzkräfte von Polizei, Feuerwehr und DRK waren beziehungsweise sind vor Ort. Das Feuer war gegen 12 Uhr ausgebrochen. Nach etwa 30 Minuten hatte die Feuerwehr unter Einsatzleitung von Kommandant Uwe Schubert den Brand unter Kontrolle. Doch es haben sich im verschalten Dach– und Deckenbereich noch etliche Glutnester gebildet. Zur Brandursache gibt es noch keine Hinweise. Der Sachschaden dürfte sich im sechsstelligen Bereich bewegen. Näheres am Dienstag in der Rems-​Zeitung.

Beitrag teilen

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk.

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung.

#gemeinsam #bleibtdaheim
Corona-Hilfsangebote zwischen Wald und Alb.

2495 Aufrufe
170 Wörter
43 Tage 14 Stunden Online


QR-Code
remszeitung.de/2020/4/13/grossbrand-schwaebisch-gmuend-hoher-sachschaden-und-zwei-leichtverletzte/