Direkt zum Inhalt springen

» Nachrichten » Ostalb

Bei diesem Experimente könnten die Haare zu Berge stehen

Foto: Explorhino

Heute zeigen wir Experimentierfreudigen eine Kraft, die möglich macht, dass eine Tüte einfach an der Wand klebt — ohne Klebstoff. Doch Achtung: Am Ende könnten die Haare zu Berge stehen.

Donnerstag, 02. April 2020
Eva-Marie Mihai
42 Sekunden Lesedauer

Die Schulen sind zu, die Kinder sollen jetzt zuhause lernen. Deshalb stellen wir in Zusammenarbeit mit dem Explorhino in den kommenden Wochen jeweils an zwei Tagen spannende, naturwissenschaftliche Experimente zum Nachmachen im Lokalteil Ihrer Zeitung vor.Die benötigten Materialien für die Versuche haben die meisten Familien zuhause und deshalb kann jeder mitmachen. So können die Kinder die unterschiedlichsten Phänomene spielend erlernen. Gerne können natürlich aber auch die Eltern ihrer Neugier nachgehen.

Wie praktisch wäre es, wenn wir Dinge einfach an die Wand kleben könnten — ohne Klebstoff? Heute zeigen wir Dir eine Kraft, die das möglich macht. Die vermeintliche Magie dahinter hat einen Grund, der Dir auch die Haare zu Berge stehen lassen kann.

Du brauchst folgende Materialien: Wollsocken und eine Vespertüte oder sehr leichte Kunststofftüte.

Die genaue Anleitung gibt es am 3. April in der RZ zu lesen.

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

schauorte zwischen Wald und Alb
schauorte.deNachrichten und Tipps im Remstal

#gemeinsam - Lieferdienste und Hilfsangebote
Corona-Hilfsangebote zwischen Wald und Alb

Beitrag teilen

1029 Aufrufe
169 Wörter
123 Tage 17 Stunden Online


QR-Code
remszeitung.de/2020/4/2/bei-diesem-explorhino-experimente-koennten-die-haare-zu-berge-stehen/