Direkt zum Inhalt springen

» Nachrichten » Ostalb

Erster Corona-​Fall in der LEA in Ellwangen

In der Landeserstaufnahmeeinrichtung (LEA) Ellwangen (Ostalbkreis) wurde ein 32-​jähriger Bewohner aus Ghana bei einem Test positiv auf SARS-​Cov-​2 getestet. Der infizierte Bewohner wurde sofort innerhalb der LEA in einem vorbereiteten isolierten Quarantäne-​Bereich untergebracht.

Donnerstag, 02. April 2020
Gerold Bauer
18 Sekunden Lesedauer

Dort wird er abgetrennt von den übrigen Bewohnerinnen und Bewohnern mit Verpflegung versorgt. Die Person zeigt bisher nur milde Symptome und wird medizinisch überwacht. Sechs Kontaktpersonen von Dienstleistern in der LEA, die Kontakt mit dem Bewohner hatten, wurden unter häusliche Quarantäne gestellt.

Beitrag teilen

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk.

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung.

#gemeinsam #bleibtdaheim
Corona-Hilfsangebote zwischen Wald und Alb.

1298 Aufrufe
75 Wörter
54 Tage 22 Stunden Online


QR-Code
remszeitung.de/2020/4/2/erster-corona-fall-in-der-lea-in-ellwangen/