Direkt zum Inhalt springen

» Nachrichten » Durlangen

Heimatkundliche Schätze aus Durlangen gesammelt

Foto: hs

Traditionen erhalten, Gemeinschaft pflegen, Heimatliebe fördern und die Geschichte der Gemeinde Durlangen erforschen. Das sind die Ziele der Arbeitsgemeinschaft Heimat, die unlängst im alten Raiffeisenlagerhaus an der Schillerstraße in Durlangen ihr Domizil bezogen hat. Dort nimmt ein Heimatmuseum Gestalt an.

Mittwoch, 22. April 2020
Gerold Bauer
35 Sekunden Lesedauer


Vor fünf Jahren wurde die AG Heimat aus der Taufe gehoben. Egon Müller ist Sprecher der Arbeitsgemeinschaft. Er betont den kommunalen und bürgerschaftlichen Teamgeist: „Wir sind kein Verein, vielmehr ein Freundeskreis von Gleichgesinnten.“ Und auch das: „Alle Einwohner der Gemeinde Durlangen gehören zu uns, denn wir alle in Durlangen sind eingebunden in das, was Heimat und Geborgenheit ausmacht.“
Der sichtlich engagierte und motivierte Kern der Mitstreiter umfasst acht Gründungsmitglieder, die sich bislang eher aus älteren Semestern rekrutieren — doch dies ist kein Muss! Jüngere Leute sind herzlich willkommen.

In der Donnerstagausgabe führt die RZ vor Augen, welche Schätze bereits vorhanden sind!

Beitrag teilen

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk.

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung.

#gemeinsam #bleibtdaheim
Corona-Hilfsangebote zwischen Wald und Alb.

659 Aufrufe
142 Wörter
33 Tage 8 Stunden Online


QR-Code
remszeitung.de/2020/4/22/heimatkundliche-schaetze-aus-durlangen-gesammelt/