Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Bartholomä

Die Geschichte der Kirche St. Bartholomäus

Floto: pr

Mitten in Bartholomä, gegenüber des neuen Rathauses in der Beckengasse, steht die katholische Pfarrkirche St. Bartholomäus. Die Geschichte dieser Kirche ist so wechselhaft wie kurz, wurde sie doch erst in den Jahren 1839/​1840 an Stelle der alten Bartholomäer Zehntscheuer errichtet und 1849 von dem 2. Rottenburger Bischof, Joseph von Lipp, geweiht.

Sonntag, 26. April 2020
Edda Eschelbach
32 Sekunden Lesedauer

1844 zog der Pfarrer vom Möhnhof (seit 1766 Pfarrsitz) in das neu erbaute Pfarrhaus in Bartholomä ein. Die einstmalige Pfarrkirche Heilig-​Kreuz im Teilort Möhnhof wurde verkauft und rechtfertigte seine Existenz ab 1840 als Ökonomiegebäude. Die neue Kirche war sehr geräumig, bot Platz für 110 Personen und war für die ansonsten armen Verhältnisse der Albuchgemeinde mit ihren neuen spätgotischen Altären schlicht aber geschmackvoll eingerichtet. Die Geschichte der Kirche St. Bartholomäus wird in der Rems-​Zeitung am 27. April erzählt.

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

1103 Aufrufe
128 Wörter
183 Tage 22 Stunden Online

Beitrag teilen

schauorte zwischen Wald und Alb
BartholomäNachrichten und Tipps im Remstal

#gemeinsam - Lieferdienste und Hilfsangebote
Corona-Hilfsangebote zwischen Wald und Alb


QR-Code
remszeitung.de/2020/4/26/die-geschichte-der-kirche-st-bartholomaeus/