Direkt zum Inhalt springen

» Nachrichten » Lorch

Gunther Belser wird 80

Foto: str

Gunther Belser aus Lorch feiert am Dienstag, 28. April, seinen 80. Geburtstag. Dazu werden vermutlich aufgrund des Coronavirus nicht viele Gratulanten in die Bäderhalde kommen, um dem rüstigen Ruheständler zu gratulieren. Dafür wird das Telefon nicht stillstehen.

Dienstag, 28. April 2020
Heinz Strohmaier
1 Minute 27 Sekunden Lesedauer

Gunther Belser ist in zwei Vereinen seit Jahrzehnten ehrenamtlich engagiert. Zum einen im Schwäbischen Albverein, wo er sich seit 15 Jahren um die Wasserspiele in der Schelmenklinge kümmert und die Seniorengruppe leitet, die immer montags ihre Wanderungen unternimmt. Normalerweise beginnt die Saison in der Schelmenklinge immer am 1. Mai, doch daraus wird in diesem Jahr nichts. Denn aufgrund der Coronakrise musste schon die alljährliche Putzete abgesagt werden, außerdem hätte man mit einem kleinen Bagger (der schon bestellt war) das Geröll beseitigen müssen. All dies wurde ihm (und seinem Team) von der Lorcher Stadtverwaltung untersagt, und auch die Wasserspiele dürfen nicht aufgebaut werden, weil man damit ja auch Besucher anlocken würde, die aber aufgrund der schmalen Wege nicht den nötigen Abstand voneinander halten können. Belser: „Wir können zwar nicht verhindern, dass die Menschen durch die Schelmenklinge laufen, aber wir können keine Verantwortung dafür übernehmen, dass wir mit unseren Attraktionen die Besucher zu einem Besuch verleitet hätten.“ Belser hofft, dass sich die Situation bald ändern wird. Innerhalb von wenigen Tagen wäre man startklar. Aber Gunther Belser ist auch noch im TSV Lorch aktiv tätig. Dort war er zum einen jahrelang Leiter der Wintersportabteilung, die aber derzeit mehr oder weniger nur noch auf dem Papier existiert. Da vor vielen Jahren der vereinseigene Skilift am Bruckerhang einem Brand zum Opfer gefallen ist, gibt es in Lorch keinerlei Möglichkeiten mehr zum Skifahren. Aber Gunther Belser kümmert sich seit vielen Jahren zusammen mit Karl Karcher (der noch älter als Karcher ist) ständig um die Immobilie „Echo“, bei der es immer etwas zu tun gibt. Beide sind die eigentlichen „Technischen Leiter des TSV“, nicht (mehr) auf dem Papier, aber in der Praxis. Entsprechende Ehrungen und Auszeichnungen seines TSV hat Gunther Belser schon mehrfach erhalten. Mit der „nötigen Distanz“ wird die Ehrungsbeauftragte, Erika Ziegele, dem Jubilar aber vor seiner Haustür trotzdem eine Aufwartung machen und die Glückwünsche des Vereins überbringen.

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

schauorte zwischen Wald und Alb
LorchNachrichten und Tipps im Remstal

#gemeinsam - Lieferdienste und Hilfsangebote
Corona-Hilfsangebote zwischen Wald und Alb

Beitrag teilen

939 Aufrufe
349 Wörter
97 Tage 21 Stunden Online


QR-Code
remszeitung.de/2020/4/28/gunther-belser-wird-80/