Direkt zum Inhalt springen

» Nachrichten » Schwäbisch Gmünd

Start-​Up-​Unternehmen „BeBetter“: Für jedes verkaufte Produkt werden Bäume gepflanzt

Von links: Simon Bauer, Thomas Abentung, Maximilian Modrich Foto: bebetter

Kleidung verkaufen und die Welt gleichzeitig ein kleines bisschen besser machen — dieser Gedanke stand ganz zu Beginn von „BeBetter“, ein Start-​Up-​Unternehmen, das der Gmünder Maximilian Modrich im Juni vergangenes Jahr gemeinsam mit seinen Studienkollegen Simon Bauer und Thomas Abentung gegründet hat. Die Idee: Für jedes verkaufte Produkt werden zwischen drei und acht Bäume gepflanzt. Die Idee kommt an bei den Menschen. „Bisher wurden Bäume im vierstelligen Bereich gepflanzt“, berichtet Modrich.

Mittwoch, 29. April 2020
Nicole Beuther
38 Sekunden Lesedauer

Der 22-​Jährige hat 2016 am Hans-​Baldung-​Gymnasium sein Abitur absolviert und studiert seit 2017 Business & Management am Management Center in Innsbruck. Als er gemeinsam mit seinen beiden Studienkollegen im fünften Semester die Aufgabe hatte, einen Businessplan zu erstellen, wurde sehr schnell der Entschluss gefasst, ein Start-​Up-​Unternehmen zu gründen. Mit Blick auf den gemeinsamen Urlaub, den sie kurze Zeit zuvor in Südostasien verbracht hatten, sollte Nachhaltigkeit hierbei eine große Rolle spielen.

Von ihrer Idee und wie diese ankommt berichtet die RZ in der Donnerstagausgabe.

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

schauorte zwischen Wald und Alb
Schwäbisch GmündNachrichten und Tipps im Remstal

#gemeinsam - Lieferdienste und Hilfsangebote
Corona-Hilfsangebote zwischen Wald und Alb

Beitrag teilen

1520 Aufrufe
154 Wörter
95 Tage 20 Stunden Online


QR-Code
remszeitung.de/2020/4/29/start-up-unternehmen-bebetter-fuer-jedes-verkaufte-produkt-werden-baeume-gepflanzt/