Direkt zum Inhalt springen

» Nachrichten » Schwäbisch Gmünd

OB Arnold im Homeoffice — Gutschein-​Aktion gewürdigt

Foto: svgd

Besuch bekommt der OB nicht – auch nicht von der Rems-​Zeitung, während er im Homeoffice in Herdtlinsweiler arbeitet. Per Telefon und Online ist Richard Arnold freilich gut vernetzt, auch wenn das Internet in seinem sehr ländlichen Wohnort ab und zu an seine Grenzen stößt. Im Gespräch mit der RZ ging es auch um die Hilfe für die Gmünder Geschäfte.

Samstag, 04. April 2020
Gerold Bauer
49 Sekunden Lesedauer

Keine Frage – für einen Oberbürgermeister, der bekanntlich am liebsten die ganze Stadt umarmt und dessen Bürgernähe sprichwörtlich ist, bedeutet das Arbeiten im „stillen Kämmerlein“ eine extreme Umstellung. „Des isch halt net des!“, sagt er auf schwäbisch. Übersetzt: Online-​Kontakte sind für ihn kein Ersatz für echte Begegnungen von Mensch zu Mensch. Die erste Woche, in der das Amtszimmer des Gmünder Rathauschefs in sein Privathaus verlegt wurde, ist nun vorbei — und die RZ wollte wissen, wie sie verlief.
Im Gespräch würdigte der OB ausdrücklich die Internet-​Plattform https://​gemein​sam​.rem​szeitung​.de, über die man auch an der Gutschein-​Aktion in Kooperation mit Ralph Wild teilnehmen und örtliche Geschäfte in der Krise ganz direkt unterstützen kann. Es sind dort aktuell 143 Firmen präsent, bei denen bereits Gutscheine im Gegenwert von über 18.000 Euro gekauft wurden.

Wer es genauer wissen will — die RZ-​Samstagsausgabe lesen!

Beitrag teilen

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk.

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung.

#gemeinsam #bleibtdaheim
Corona-Hilfsangebote zwischen Wald und Alb.

1906 Aufrufe
196 Wörter
51 Tage 2 Stunden Online


QR-Code
remszeitung.de/2020/4/4/ob-arnold-im-homeoffice---gutschein-aktion-gewuerdigt/