Haushaltsplan beschlossen, der so wohl kaum Bestand haben wird

» Böbingen an der Rems

Foto: gbr

Sowohl die Fraktion der SPD/​Unabhängige Bürger wie auch die der CDU und Freien Wähler haben in der Römerhalle dem vorgelegten Haushaltsplanentwurf zugestimmt. Doch Skepsis und Sorgen im Hinblick auf diesen Etat bleiben.

Veröffentlicht am Dienstag, 07. April 2020
von Gerold Bauer
Lesedauer: 37 Sekunden

„Wir wissen heute schon, dass viele der Ansätze so nicht zutreffen werden“, wie Otto Betz für die SPD/​UB eingangs seiner Stellungnahme sagte. „Es ist ein Haushalt, der aktuell schon Makulatur ist“. Darüber herrscht im Gemeinderat Konsens, und man befürchtet unter anderem, dass die im Plan vorgelegte Deckungslücke von rund 800 000 Euro mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit noch negativer ausfallen wird. Denn so manche große Investition ist fest eingeplant und auch dringend erforderlich — zum Beispiel die Schaffung von weiteren Betreuungsplätzen für Kinder. Während diese Ausgaben weitgehend Bestand haben, sinken aufgrund der Corona-​Krise die Einnahmen mit größter Wahrscheinlichkeit sehr deutlich.

Die RZ berichtet über die Stellungnahmen der Fraktionen in der Ausgabe vom 8. April!