Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Ostalb

Start in die Motorradsaison: Wie man Unfälle vermeidet

Foto: gbr

Obwohl der Start in die Motorradsaison aufgrund der Corona-​Verfügungen ein etwas anderer als sonst ist, möchte das Polizeipräsidium Aalen alle Freunde der flotten Zweiräder sensibilisieren. Nicht nur aufgrund der angespannten Situation in den Kliniken, sollten die Motorradfahrer einige Grundsätze beachten, um wohlbehalten durch die Saison zu kommen.

Donnerstag, 09. April 2020
Gerold Bauer
2 Minuten 12 Sekunden Lesedauer

Der Frühling hat begonnen und die Temperaturen sind pünktlich zu Ostern auf über 20 Grad gestiegen. Die Natur erwacht aus ihrer Winterstarre und das Leben verlagert sich allmählich nach draußen. Vor dem anstehenden Osterwochenende holen derzeit viele Biker ihre Maschinen aus den Garagen, um in die Saison zu starten. Vor der ersten Ausfahrt müssen die Motorräder aber unbedingt durchgecheckt werden. Funktionieren die Bremsen ordentlich? Geht die Lichtanlage? Läuft der Motor richtig rund? Haben die Reifen ausreichend Profiltiefe? Ein Check-​in und eine technische Überprüfung in der Werkstatt schadet sicherlich nicht.
Auch müssen sich alle Bikerinnen und Biker fragen, wie es mit ihnen selbst aussieht. Körperlich alles ok? Fühlen sie sich fit? Was macht die Kondition? Jeder, der auf Tour gehen will – und sei es nur die beliebte Kurvenfahrt durchs Kochertal – sollte sich bewusst machen, dass Motorradfahren ein körperlich anstrengendes Hobby sein kann. Die Kräfte, die beim Fahren auf den Körper einwirken, sind nicht zu vernachlässigen und können die Konzentration beeinträchtige. Und damit steigt das Unfallrisiko dann immens an.
Auch das fahrerische Können muss auf den Prüfstand: Hat man noch das richtige Gespür, wann in die Kurve eingebremst werden sollte? Passt die Körperspannung, um die Maschine gut und geschmeidig aus der Kurve zu ziehen? Hat man ein wachsames Auge auf der Straße, um den Streckenverlauf und den Zustand der Strecke richtig erfassen zu können? Ein vorsichtiger Start in die Saison ist daher wichtig.
Im Jahr 2019 verloren im Zuständigkeitsbereich des Polizeipräsidiums Aalen sechs Motorradfahrer bei Verkehrsunfällen ihr Leben und rund 130 Biker wurden schwer verletzt. In über 50 Prozent aller Motorradunfälle verursachten die Biker selbst den Crash. In 64 Prozent aller tödlichen Unfälle war eine überhöhte Geschwindigkeit die Unfallursache.
Fünf Punkte gilt es auf jeden Fall zu beachten, um nach der Tour wieder gesund und wohlbehalten heimkehren zu können:
Geschwindigkeit: Beachten Sie unbedingt die Geschwindigkeitsbeschränkungen. Diese stellen keine Empfehlung, sondern die maximal zulässige Geschwindigkeit unter optimalen Bedingungen dar. Je nach Witterungsverhältnissen, Sichtweite und Verkehrssituation muss die Geschwindigkeit angepasst werden.
Wetter und Sicht: Schneller als man oft denkt, schlägt das Wetter um. Eine nasse Fahrbahn und ungünstige Lichtverhältnisse stellen Risikofaktoren dar, mit denen man immer rechnen muss. Auch die tief stehende Sonne kann dazu führen, dass Sie andere Verkehrsteilnehmer übersehen oder vor allem als einspuriges Fahrzeug selbst übersehen werden!
Straßenverhältnisse: Die Straßenverhältnisse sind nicht überall gleich. Ob Schlaglöcher, Pfützen, Laub, Ölspuren, etc., es lauern verschiedene Gefahrenquellen auf der Strecke, die Sie beachten und ihre Fahrweise daran anpassen sollten.
Überholen: Überholvorgänge mögen für Sie zwar Alltag sein. Aber gerade deswegen passieren schnell auch Fehler. Überholen Sie nur an gut einsehbaren, freien Streckenabschnitten.
Die Fehler anderer: Es geht uns nicht um Biker-​Bashing. Wir wissen, dass auch die anderen Verkehrsteilnehmer Fehler machen. Allerdings sind Sie als Biker in letzter Konsequenz derjenige, bei dem ein Unfall schwere oder gar tödliche Verletzungen zur Folge haben. Fahren Sie deshalb vorausschauend und machen Sie sich beispielsweise mit einer Warnweste leicht erkennbar.

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

1318 Aufrufe
531 Wörter
123 Tage 16 Stunden Online

Beitrag teilen

schauorte zwischen Wald und Alb
schauorte.deNachrichten und Tipps im Remstal

#gemeinsam - Lieferdienste und Hilfsangebote
Corona-Hilfsangebote zwischen Wald und Alb


QR-Code
remszeitung.de/2020/4/9/start-in-die-motorradsaison-wie-man-unfaelle-vermeidet/