Direkt zum Inhalt springen

» Nachrichten » Mutlangen

Ehrenamtspreis für einen richtigen Naturburschen

Foto: str; (von links) Bürgermeisterin Eßwein, Harald und Waltraud Welzel.

Die Gemeinde Mutlangen vergibt in jedem Jahr den Ehrenamtspreis, im Normalfall in Zusammenhang mit der Bürgerehrung. Da in diesem Jahr durch die Corona-​Pandemie die Situation ein bisschen anders ist, hat man die Überreichung des Ehrenamtspreises 2019 an Harald Welzel vorgezogen. Denn die Gemeinde will Welzel auch für den Deutschen Engagementpreis nominieren, und dazu muss man zuvor von der Kommune ausgezeichnet worden sein.

Donnerstag, 14. Mai 2020
Heinz Strohmaier
40 Sekunden Lesedauer

Wenn man die ehrenamtlichen Tätigkeiten von Harald Welzel liest, dann ist die Verleihung des Ehrenamtspreises fast schon ein Muss. In der Öffentlichkeit ist Harald Welzel (67) in den vergangenen 25 Jahren in erster Linie mit dem Thema Natur, Umwelt und Naturheilkunde in Erscheinung getreten. Bürgermeisterin Stephanie Eßwein nannte zu Beginn der kleinen Ehrungsfeier im Rathaus ein paar Attribute für Harald Welzel, der seit 14 Jahren Vorstand des Freundeskreis Naturheilkunde sowie Motor und Macher der über Mutlangen hinaus bekannten Naturheiltage ist: Naturverbunden, Familienmensch, Schaffer, Macher, Freund und Helfer.
Mehr über die Preisverleihung am Donnerstag in der Rems-​Zeitung.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

schauorte zwischen Wald und Alb
MutlangenNachrichten und Tipps im Remstal

#gemeinsam - Lieferdienste und Hilfsangebote
Corona-Hilfsangebote zwischen Wald und Alb

Beitrag teilen

1421 Aufrufe
161 Wörter
81 Tage 0 Stunden Online


QR-Code
remszeitung.de/2020/5/14/ehrenamtspreis-fuer-einen-richtigen-naturburschen/