Direkt zum Inhalt springen

» Nachrichten » Schwäbisch Gmünd

Gmünder Weltgarten legt langsam wieder los

Fotos: esc

Regen und die derzeit kühlen Temperaturen hielten die Mitglieder des Gmünder Weltgartens am Mittwoch nicht davon ab, an ihrem Projekt weiterzuarbeiten. Corona hat zwar einige der Aktivitäten des Vereins vorerst auf Eis gelegt, doch ein frisch gepflanzter Quittenbaum soll jetzt zeigen: „Es geht weiter.“

Freitag, 15. Mai 2020
Edda Eschelbach
36 Sekunden Lesedauer

Eigentlich hätte das Bäumchen schon am 21. März zum Tag des Baumes seinen Platz im Gmünder Weltgarten auf dem Hardt bekommen sollen. Das war aber wegen der Corona-​Regeln bisher nicht möglich. Jetzt trafen sich Colette Eisenhut, Sigrid Molnar, Regina Schwarz, Andreas Eva, Albert Seitzer und als Fachmann für Baumschule und Gartenbau Alfred Gauger, um den gespendeten Quittenbaum in die Erde zu bringen. Am selben Tag war hier eigentlich das Weltcafé geplant. Das musste ausfallen, soll aber zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt werden.

Über die Ziele, Pläne und Visionen des Vereins Gmünder Weltgarten erzählen die Mitglieder am 16. Mai in der Rems-​Zeitung

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

schauorte zwischen Wald und Alb
Schwäbisch GmündNachrichten und Tipps im Remstal

#gemeinsam - Lieferdienste und Hilfsangebote
Corona-Hilfsangebote zwischen Wald und Alb

Beitrag teilen

954 Aufrufe
145 Wörter
80 Tage 0 Stunden Online


QR-Code
remszeitung.de/2020/5/15/gmuender-weltgarten-legt-langsam-wieder-los/