Direkt zum Inhalt springen

» Nachrichten » Sport

Kommentar: Fußball ist wieder da — einzuschätzen ist er aber längst nicht

Foto: RZ

Unser Redakteur Timo Lämmerhirt hat an diesem Wochenende, dem Wochenende des Re-​Starts der ersten beiden deutschen Fußball-​Profiligen, ganz genau hingeschaut. Ein Kommentar.

Sonntag, 17. Mai 2020
Timo Lämmerhirt
40 Sekunden Lesedauer

Jetzt ist es also vollbracht. Die Bundesliga sowie das Fußball-​Unterhaus haben ihren ersten Spieltag nach über zwei Monaten Corona-​Zwangspause hinter sich gebracht. Auseinandergerückte Ersatzbänke, Ellenbogenjubel, leere Ränge, viele Desinfektionen – das ist er, der aktuelle Fußball. Die Ergebnisse stehen nun fest, eine Orientierung für das aktuelle Leistungsvermögen liefern diese Geisterspiele aber keinesfalls. Man darf nicht vergessen, dass die Pause länger war als die im Sommer. Dazu haben die Kicker nur etwas mehr als eine Woche zusammen trainiert. Unabhängig davon werden die Punkte gutgeschrieben – vielleicht ja sogar bis zum Saisonende. Wenn alles gut geht, wenn sich alle an die Regeln halten. Ob man es jetzt gut findet oder nicht, geschafft hat dieser Re-​Start auf jeden Fall eines: Es wird nicht mehr nur über das Coronavirus gesprochen, teilweise auch über den Fußball. Das ist doch auch schon mal was.

timo.​laemmerhirt@​remszeitung.​de

Beitrag teilen

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk.

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung.

#gemeinsam #bleibtdaheim
Corona-Hilfsangebote zwischen Wald und Alb.

766 Aufrufe
161 Wörter
12 Tage 7 Stunden Online


QR-Code
remszeitung.de/2020/5/17/kommentar-fussball-ist-wieder-da---einzuschaetzen-ist-er-aber-laengst-nicht/