Direkt zum Inhalt springen

» Nachrichten » Ostalb

Druck auf Go-​Ahead wächst: Wird es nun besser?

Foto: an

Der Druck auf Go-​Ahead steigt. Das Unternehmen muss wegen fehlender Zuverlässigkeit den Betrieb auf der Frankenbahn abgeben. Dafür sollen die verbleibenden Strecken optimiert werden. Daran knüpfen die CDU-​Abgeordneten Winfried Mack und Roderich Kiesewetter Hoffnungen für die Remsbahn.

Montag, 18. Mai 2020
Gerold Bauer
21 Sekunden Lesedauer



Für die Remsbahn gelte nun erstmal, wieder auf den vollen Zugbetrieb zu kommen, um die Abstandsregelungen einzuhalten. „Außerdem erwarten die Fahrgäste nach knapp einem Jahr Misere endlich Entschädigungen“, so Kiesewetter und Mack in ihrer Stellungnahme.

Die Rems-​Zeitung blickt am 19. Mai ausführlich auf dieses Problem!

Beitrag teilen

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk.

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung.

#gemeinsam #bleibtdaheim
Corona-Hilfsangebote zwischen Wald und Alb.

1166 Aufrufe
85 Wörter
13 Tage 1 Stunde Online


QR-Code
remszeitung.de/2020/5/18/druck-auf-go-ahead-waechst-wird-es-nun-besser/