Direkt zum Inhalt springen

» Nachrichten » Schwäbisch Gmünd

Nur wenige kamen zum Himmelfahrts-​Gottesdienst

Foto: Manfred Laduch

Alle Sicherheitsmaßnahmen waren getroffen. Die Abstände zwischen den markierten Plätzen waren groß. Dennoch trauten sich nur rund zwei Dutzend Gläubige, am Gottesdienst zu Christi Himmelfahrt in der Gmünder Augustinuskirche teilzunehmen.

Donnerstag, 21. Mai 2020
Manfred Laduch
29 Sekunden Lesedauer

„Auch wenn wir auseinander sitzen, sind wir uns im Herzen ganz nah“, betonte Dekanin Ursula Richter bei der Begrüßung. Da man die Bedenken vieler vor allem Älterer vorausgesehen hatte, wurde der Gottesdienst gefilmt und kann auf der Internetseite der Kirchengemeinde angeschaut werden. In ihrer Predigt machte Richter deutlich, dass Christus nicht in den Himmel aufgefahren sei, um zu den Menschen auf Abstand zu gehen, sondern um überall auf der Welt gegenwärtig zu sein. Was an dem Gottesdienst alles anders war, als sonst, steht in der Freitags-​Ausgabe der Rems-​Zeitung.

Beitrag teilen

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk.

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung.

#gemeinsam #bleibtdaheim
Corona-Hilfsangebote zwischen Wald und Alb.

948 Aufrufe
118 Wörter
9 Tage 23 Stunden Online


QR-Code
remszeitung.de/2020/5/21/nur-wenige-kamen-zum-himmelfahrts-gottesdienst/