Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Sport

FCH besiegt Wehen Wiesbaden mit 1:0

Foto: Lämmerhirt

Am Freitagabend hat Fußball-​Zweitligist 1. FC Heidenheim sein erstes Geisterspiel-​Heimspiel absolviert. Zu Gast ist der Tabellen-​16. SV Wehen Wiesbaden gewesen. Nach einer deutlichen Leistungssteigerung der Gastgeber hat sich der FCH am Ende dank eines sehenswerten Treffers durch Joker Tobias Mohr mit 1:0 durchgesetzt.

Freitag, 22. Mai 2020
Alex Vogt
1 Minute 7 Sekunden Lesedauer

FCH-​Trainer Frank Schmidt wechselte auf genau einer Position. Wie erwartet rückte Norman Theuerkauf wieder zurück in die Startelf. Für ihn musste Jonas Föhrenbach weichen. Die Wiesbadener mussten die beiden gelbgesperrten Benedikt Röcker und Sascha Mockenhaupt ersetzen und taten dies mit Jeremias Lorch und Dominik Franke.
Zu Beginn der Partie zeigten die Gäste, dass sie sich durchaus wehren wollten beim Favoriten. Die erste gute Gelegenheit aber hatten die Gastgeber. Marc Schnatterers Schuss wurde geblockt (6. Minute). Kurz darauf wurde ein Kopfball von Tim Kleindienst geklärt (8.). Die beste Gelegenheit aber hatten die Gäste in Person von Maximilian Dittgen, der nach einem Schnittstellen-​Pass plötzlich frei durch war. Er verzog jedoch (12.).
Die weiteren Minuten waren wenig spektakulär, die Partie spielte sich überwiegend im Mittelfeld ab. Dann aber wieder der FCH: einen guten Versuch von Schnatterer parierte SVWW-​Schlussmann Heinz Lindner (27.). Die Heidenheimer hatten noch eine weitere Gelegenheit, in Führung gehen zu können. Nach einer Schnatterer-​Flanke scheiterte Theuerkauf an Lindner und auch den zweiten Versuch von Robert Leipertz wehrte Lindner ab (33.).
Die zweite Hälfte nahm dann zunächst Fahrt auf. Ein Kopfball von Leipertz wurde soeben noch geblockt (51.). Dann aber war es wieder Dittgen, der für Gefahr sorgte. Nach einer Hereingabe parierte aber FCH-​Schlussmann Kevin Müller glänzend (54.).

Den ausführlichen Spielbericht von unserem Redakteur Timo Lämmerhirt lesen Sie in der Rems-​Zeitung vom 23. Mai.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

833 Aufrufe
268 Wörter
82 Tage 7 Stunden Online

Beitrag teilen

schauorte zwischen Wald und Alb
schauorte.deNachrichten und Tipps im Remstal

#gemeinsam - Lieferdienste und Hilfsangebote
Corona-Hilfsangebote zwischen Wald und Alb


QR-Code
remszeitung.de/2020/5/22/fch-besiegt-wehen-wiesbaden-mit-10/