Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Rehnenhof-Wetzgau

Stadtteil Wetzgau: Den Charakter des historisch gewachsenen Dorfkerns erhalten

Foto: Heino Schütte

Der Stadtteil Wetzgau verwandelt sich. Es gibt mittlerweile keinen einzigen Bauernhof mehr im Dorf. Der Ortschaftsrat will mit einer Anpassung des Bebauungsplans rechtzeitig dafür sorgen, dass bei dieser Entwicklung die Weichen in die richtige Richtung gestellt werden. Wichtiges Ziel: Erhalt des historisch gewachsenen Dorfkerns rund um die Kolomankirche.

Dienstag, 26. Mai 2020
Heino Schütte
37 Sekunden Lesedauer

Wie Ortsvorsteher Johannes Weiß dazu erklärt, sei es dringend an der Zeit, sich mit dem Bebauungsplan „Wetzgau Mitte“ zu beschäftigen. In der jüngsten Sitzung des Ortschaftsgremiums habe Ortschaftsrat Stefan Preiß einen entsprechenden Antrag gestellt, um frühzeitig auf sich möglicherweise abzeichnende städtebauliche Entwicklung zu reagieren. Der Bebauungsplan „Wetzgau Mitte“, so erläutert Johannes Weiß, stamme noch aus der Zeit, als der Ortskern von Wetzgau noch geprägt war von einstmals 18 landwirtschaftlichen Betrieben. Zwischenzeitlich habe sich viel geändert. Darüber will der Ortschaftsrat Rehnenhof-​Wetzgau in seiner nächsten Sitzung am kommenden Freitag öffentlich beraten. Ausführliches zum Thema auch schon am Dienstag in der Rems-​Zeitung.

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

1368 Aufrufe
150 Wörter
156 Tage 12 Stunden Online

Beitrag teilen

schauorte zwischen Wald und Alb
Rehnenhof-WetzgauNachrichten und Tipps im Remstal

#gemeinsam - Lieferdienste und Hilfsangebote
Corona-Hilfsangebote zwischen Wald und Alb


QR-Code
remszeitung.de/2020/5/26/stadtteil-wetzgau-den-charakter-des-historisch-gewachsenen-dorfkerns-erhalten/