Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Rehnenhof-Wetzgau

Erlös aus Maskenverteilung geht an Pflegeeinrichtungen

Foto: esc

Die Vernetzung unterschiedlicher Gruppierungen und die Organisation von bürgerschaftlichen Engagement läuft sehr gut im Stadtteil Rehnenhof/​Wetzgau. Dank dieser guten Zusammenarbeit wurden in Rekordzeit von vier Tagen über 150 Stoffmasken ehrenamtlich genäht und in der Friedensschule gegen eine Spende an die Bürgerinnen und Bürger verteilt.

Mittwoch, 06. Mai 2020
Edda Eschelbach
32 Sekunden Lesedauer

Auch für die Initiatorinnen der Aktion und für die ehrenamtlichen Näherinnen war am Ende das Ergebnis eine Überraschung: Über 500 Euro war es den Menschen in Gmünder Stadtteil Rehnenhof-​Wetzgau wert gewesen, die Mund-​Nasen-​Masken zu bekommen. So viel ging an Spenden ein für die Verteilung der Masken. An der Aktion beteiligt waren der Ortschaftrat Rehnenhof/​Wetzgau, die Bürgerhilfe “Gmünd Hilft“ Rehnenhof/​Wetzgau, Caring Point, das Generationenbüro und das „Eine-​Welt-​Team“ der katholischen Kirchengemeinde. Wem die Spendengelder zugute gekommen sind, können Sie am 7. Mai in der Rems-​Zeitung lesen.

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

1680 Aufrufe
129 Wörter
91 Tage 16 Stunden Online

Beitrag teilen

schauorte zwischen Wald und Alb
Rehnenhof-WetzgauNachrichten und Tipps im Remstal

#gemeinsam - Lieferdienste und Hilfsangebote
Corona-Hilfsangebote zwischen Wald und Alb


QR-Code
remszeitung.de/2020/5/6/erloes-aus-maskenverteilung-geht-an-pflegeeinrichtungen/