Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Blaulicht

Szene wie aus dem Krimi: BMW-​Fahrer dreht durch

Foto: gbr

Eine Szene wie aus einem Krimi hat sich in Waiblingen ereignet. Ein junger BMW-​Fahrer wurde von einem Polizeibeamten auf seine riskante Fahrweise angesprochen. Beim Fluchtversuch nahm der 21-​jährige die Ehefrau des Beamten zunächst auf die Motorhaube und katapultierte sie durch starkes Bremsen danach wieder auf die Straße. Der Raser wurde zwar vorläufig festgenommen, auf richterliche Anordnung aber wieder auf freien Fuß gesetzt.

Freitag, 08. Mai 2020
Gerold Bauer
1 Minute 22 Sekunden Lesedauer

Hier der Auszug aus dem Polizeibericht im Wortlaut: Am Mittwoch gegen 16:50 Uhr fuhr ein 21-​jähriger Lenker eines PKW BMW im Bereich Waiblingen-​Neustadt in sehr riskanter Fahrweise. Das Fahrzeug war mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit unterwegs und immer wieder brach das Heck des Fahrzeugs aus. Im Schneiderweg hielt der Fahrer des BWM an und stieg aus seinem Fahrzeug aus, was einem Polizeibeamten, welcher privat unterwegs war und die Fahrweise des jungen Mannes beobachtet hatte, die Möglichkeit gab, sein Fahrzeug direkt dahinter abzustellen und anschließend den BMW-​Fahrer auf seine riskante Fahrweise anzusprechen. Während dem Gespräch gab sich der 36-​jährige Polizeibeamte als solcher zu erkennen. Daraufhin stieg der 21-​Jährige wieder in seinen BMW und wollte die Örtlichkeit verlassen. Der Polizist forderte den jungen Mann auf, vor Ort zu bleiben.
Dieser startete jedoch den Motor seines Fahrzeugs und fuhr los. Hierbei erfasste er den Beamten am Bein und verletzte ihn. Die zwischenzeitlich aus ihrem PKW ausgestiegene 36-​jährige Ehefrau des Polizeibeamten hielt sich zu diesem Zeitpunkt im Bereich ihrer Beifahrertür auf. Der BMW-​Lenker fuhr mit seinem PKW direkt auf die Frau zu und erfasste sie frontal. Die Frau wurde durch den Anprall auf die Motorhaube geschleudert, wo sie sich zunächst festhalten konnte. Nachdem das Fahrzeug einige Meter später stark abgebremst wurde, fiel sie von der Motorhaube auf die Straße, wodurch die 36-​Jährige verletzt wurde.
Der BMW-​Fahrer entfernte sich anschließend mit seinem PKW, konnte jedoch durch eintreffende Streifen des Polizeireviers Waiblingen noch in Neustadt angehalten und vorläufig festgenommen werden. Der 21-​Jährige wurde am Donnerstagnachmittag einem Haftrichter vorgeführt, welcher den von der Staatsanwaltschaft Stuttgart beantragten Haftbefehl gegen eine Meldeauflage außer Vollzug setzte.

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

6437 Aufrufe
329 Wörter
170 Tage 3 Stunden Online

Beitrag teilen

schauorte zwischen Wald und Alb
schauorte.deNachrichten und Tipps im Remstal

#gemeinsam - Lieferdienste und Hilfsangebote
Corona-Hilfsangebote zwischen Wald und Alb


QR-Code
remszeitung.de/2020/5/8/szene-wie-aus-dem-krimi-bmw-fahrer-dreht-durch/