Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Schwäbisch Gmünd

Problemthema Parken in der Südstadt

Foto: mia

Leidiges Thema in vielen Städten – Gmünd eingeschlossen: Parken. In der Südstadt parken viele Arbeitnehmer am Straßenrand, dort kostet es noch nichts. Außer die Nerven der Anwohner, wie Monika Hieber beteuert. Sie hat das Thema nun erneut einigen Mitgliedern des Gemeinderats vorgetragen.

Donnerstag, 11. Juni 2020
Eva-Marie Mihai
37 Sekunden Lesedauer

Monika Hieber reicht es endgültig. „Ich will als Anwohnerin leben können“, trägt sie einigen Gemeinderäten im Also-​Kulturcafé vor. Das Problem: Hieber wohnt in der Klarenbergstraße. Die Parkplätze dort sind frei und für jeden nutzbar. Da die Parkplätze in der Innenstadt etwa 80 Euro pro Monat kosten, parken viele Arbeitnehmer außerhalb. Weshalb den Anwohnern die Parkplätze fehlen. Deshalb hat sie nach einem Vor-​Ort-​Termin im Herbst 2019 eine Umfrage unter den Anwohnern erstellt. Die übergab sie nun an die Gemeinderäte. Ziel des Termins sollte sein, eine konkrete interfraktionelle Abstimmung der weiteren Vorgehensweise festzulegen.
Die Lösungsansätze der Anwohner und die Reaktion der Gemeinderäte lesen Sie am 12. Juni in der RZ.

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

2024 Aufrufe
150 Wörter
102 Tage 11 Stunden Online

Beitrag teilen

schauorte zwischen Wald und Alb
Schwäbisch GmündNachrichten und Tipps im Remstal

#gemeinsam - Lieferdienste und Hilfsangebote
Corona-Hilfsangebote zwischen Wald und Alb


QR-Code
remszeitung.de/2020/6/11/problemthema-parken-in-der-suedstadt/