Direkt zum Inhalt springen

» Nachrichten » Rehnenhof-Wetzgau

Holzstapel an einer Hauswand in Brand geraten

Symbol-​Foto: gbr

Ein unmittelbar an einer Hausfassade aufgeschichteter Brennholzstapel war am Mittwochmorgen gegen 7 Uhr in Brand geraten. Das Feuer konnte zwar schnell gelöscht werden, es entstand aber trotzdem erheblicher Sachschaden. Die Polizei sucht dazu noch Zeugen.

Freitag, 12. Juni 2020
Gerold Bauer
36 Sekunden Lesedauer

Zeugen hatten in der Straße An der Oberen Halde bei der Vorbeifahrt von der B 298 aus den Brand bemerkt. Sie begaben sich dorthin und konnten das Feuer bis zum Eintreffen der Freiwilligen Feuerwehr mit einem Gartenschlauch löschen. Eine im Wohnhaus schlafende Person wurde rechtzeitig gewarnt, sodass der Mann unversehrt blieb. Durch den Brand wurde die Hausfassade geschwärzt sowie zwei Fenster mit Rollläden beschädigt. Hier beläuft sich der Sachschaden auf ca. 10.000 Euro. Die zum Löscheinsatz ausgerückte Feuerwehr war mit 39 Mann vor Ort. Die polizeilichen Ermittlungen zur Brandursache dauern an.

Zeugenhinweise zum Vorfall nimmt die Polizei in Schwäbisch Gmünd unter Tel. 07171/​3580 entgegen.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

schauorte zwischen Wald und Alb
Rehnenhof-WetzgauTipps, Termine und Veranstaltungen im Remstal

#gemeinsam - Lieferdienste und Hilfsangebote
Corona-Hilfsangebote zwischen Wald und Alb

Beitrag teilen

1101 Aufrufe
144 Wörter
32 Tage 12 Stunden Online


QR-Code
remszeitung.de/2020/6/12/holzstapel-an-einer-hauswand-in-brand-geraten/