Direkt zum Inhalt springen

» Nachrichten » Schwäbisch Gmünd

Nochmal brennender Müll: Brandstiftung?

Symbol-​Foto: gbr

Am Freitagmorgen wurde gegen 6.30 Uhr in der Oberbettringer Straße ein brennender Mülleimer entdeckt. Ob es einen Zusammenhang mit den etwa zwei Stunden vorher brennenden gelben Säcken in der Asylstraße gibt, ist nicht geklärt.

Freitag, 12. Juni 2020
Gerold Bauer
29 Sekunden Lesedauer

Die örtliche Feuerwehr war bei diesem Brand mit elf Fahrzeugen im Einsatz. Der befüllte Metallmülleimer brannte aus, Sachschaden entstand allerding nicht. Es ist laut Polizei davon auszugehen, dass der Müll entweder fahrlässig oder gar vorsätzlich in Brand gesetzt wurde. Keine Angaben macht die Polizei zur Frage, ob es einen Zusammenhang mit den brennenden Recycling-​Säcken in der Asylstraße oder mit dem brennenden Holzstapel auf dem Rehnenhof gibt.

Hinweise zum Vorfall in Bettringen nimmt die Polizei in Schwäbisch Gmünd unter Tel. 07171/​3580 entgegen.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

schauorte zwischen Wald und Alb
Schwäbisch GmündTipps, Termine und Veranstaltungen im Remstal

#gemeinsam - Lieferdienste und Hilfsangebote
Corona-Hilfsangebote zwischen Wald und Alb

Beitrag teilen

986 Aufrufe
119 Wörter
20 Tage 7 Stunden Online


QR-Code
remszeitung.de/2020/6/12/nochmal-brennender-muell-brandstiftung/