Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Schwäbisch Gmünd

Situation der Autohäuser im Gmünder Raum

Foto: edk

Die Corona-​Pandemie hat so ziemlich allen Unternehmen sinkende bis einbrechende Umsätze beschert. „Vorsichtig optimistisch“ ist man bei den meisten Autohäusern im Raum Gmünd, wobei im Werkstatt– und Servicebereich kaum ein Rückgang zu verzeichnen ist. Die Rems-​Zeitung hat bei den Autohäusern nachgefragt.

Samstag, 13. Juni 2020
Heinz Strohmaier
30 Sekunden Lesedauer

Die Umfrage hat – nicht überraschend – ergeben, dass sich Privatkunden bei der Anschaffung von neuen Autos vorher Gedanken über den eigenen Arbeitsplatz machen. Und sie wollen ein maßgeschneidertes Angebot, das sich auch an ihrem Fahr– und Nutzungsverhalten orientiert. Eines vorweg: Kaum jemand glaubt daran, dass die Absenkung der Mehrwertsteuer von 19 auf 16 Prozent den Kaufanreiz groß beeinflussen werde. Und ein Elektro-​Auto ist derzeit auch noch mit vielen Vorbehalten behaftet.
Am Samstag, 13. Juni, in der Rems-​Zeitung.

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

3616 Aufrufe
122 Wörter
100 Tage 14 Stunden Online

Beitrag teilen

schauorte zwischen Wald und Alb
Schwäbisch GmündNachrichten und Tipps im Remstal

#gemeinsam - Lieferdienste und Hilfsangebote
Corona-Hilfsangebote zwischen Wald und Alb


QR-Code
remszeitung.de/2020/6/13/situation-der-autohaeuser-im-gmuender-raum/