Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Sport

Bundesliga-​Saison in diesem Jahr anders als gewohnt

Foto: Zimmermann

Olympia hat das Ziel in diesem Jahr für die Topathleten des TV Wetzgau eigentlich geheißen. Doch bekanntlich machte Corona dem einen Strich durch die Rechnung. Die Spiele in Tokyo wurden auf 2021 verschoben. Das heißt aber nicht, dass das Jahr aus Turnersicht keine Höhepunkte mehr bringt. Im Blickpunkt steht für den TVW die Bundesliga. Sie wird – das legten Liga und Verband am Wochenende fest – stattfinden. Aber ganz anders als gewohnt.

Dienstag, 16. Juni 2020
Alex Vogt
1 Minute 12 Sekunden Lesedauer

Das wichtigste Signal aber gaben die Vereine und der Verband mit ihrem Ja zu den Titelkämpfen. Denn die Spitzensportler brauchen diese Wettkämpfe dringender denn je. Wollen sie bei den Deutschen Meisterschaften und schließlich bei den Europameisterschaften im Dezember fit sein, so führt kein Weg an den Testläufen in der Liga vorbei. TVW-​Trainer Paul Schneider, der selbst an den Diskussionen in Frankfurt beim Deutschen Turnerbund beteiligt war, zeigt sich froh über diese Entscheidung: „Das ist generell gut für uns und ebenso für unseren Sport. Wir können nicht weiter alles brach liegen lassen.“
Jedoch sind die Voraussetzungen anders als sonst. Die Anzahl der Wettkämpfe musste reduziert werden. So entschied das Gremium, die Bundesliga in zwei Vierer-​Gruppen einzuteilen. Wer welcher Gruppe zugeordnet wird, wird in den nächsten Tagen entschieden. Die beiden Erstplatzierten der beiden Gruppen werden dann im Überkreuzmuster die Halbfinals absolvieren. Schließlich wird es zum Kampf um Platz drei und zum Finale kommen. Das neue Schema reduziert die Duelle enorm und macht dennoch deutlich: Vereine und Verband wollen kein Jahr ohne Bundesliga.
Da aber die Vorbereitungen in den verschiedenen Bundesländern unterschiedlicher kaum sein könnten aufgrund der differierenden Maßnahmen haben sich die Vereine und der DTB darauf verständigt, dass in diesem verrückten Coronajahr 2020 kein Team absteigen wird.

Den ausführlichen Bericht lesen Sie in der Rems-​Zeitung vom 17. Juni.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

855 Aufrufe
291 Wörter
59 Tage 21 Stunden Online

Beitrag teilen

schauorte zwischen Wald und Alb
schauorte.deNachrichten und Tipps im Remstal

#gemeinsam - Lieferdienste und Hilfsangebote
Corona-Hilfsangebote zwischen Wald und Alb


QR-Code
remszeitung.de/2020/6/16/bundesliga-saison-in-diesem-jahr-anders-als-gewohnt/